Geranium an der Stadtmauer

Klimaschutz in Hattingen

Warming Stripes für Hattingen; Quelle: Deutscher Wetterdienst bearbeitet durch LANUV NRW

Warming Stripes für Hattingen 1881-2023                                                                                                                              Die Warming Stripes wurden durch den Klimawissenschaftler Ed Hawkins entwickelt und stellen die mittlere Jahrestemperatur für einen Ort oder eine Region dar. Die Daten werden dabei chronologisch seit Messbeginn aufgetragen. Die einzelnen Jahre werden als farbcodierte Streifen dargestellt, das kälteste Jahr erscheint dunkelblau, das wärmste dunkelrot. Für Hattingen reicht die Spanne vom Minimum mit 7,7°C Jahresdurchschnittstemperatur, das 1888 auftrat, bis zum Maximum von 11,6°C das 2023 erreicht wurde. Es ist leicht zu erkennen, dass in den letzten Jahrzehnten die roten Streifen zugenommen haben. Aktuell sind die Jahre 1881-2023 dargestellt.

Quelle: Deutscher Wetterdienst, bearbeitet durch LANUV NRW

Aktuelle Klimaaktionen


Saatgutbibliothek Poster


Hattinger Saatgutbibliothek

Gemeinsam für mehr pflanzliche Artenvielfalt - einfach teilen, lernen, mitmachen.

Saatgutspenden können jederzeit in der Stadtbibliothek abgegeben werden. Tüten und Etiketten sind dort vorhanden.

Die Ausgabe des Saatguts ist aktuell offen.

Weitere Infos zur Saatgutbibliothek




Klimafit

konkret werden. klimawandel bremsen


Welche Auswirkungen hat der Klimawandel in Ihrer Region? Wie begegnet Ihre Kommune den Folgen des Klimawandels? Wie können Sie selbst aktiv zum Klimaschutz beitragen? Antworten und Handlungsoptionen bietet der Kurs klimafit. Er vermittelt neben wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema Klimawandel und -folgen auch Informationen zu Veränderungen, die der Klimawandel in Ihrer Region herbeiführt.

Neuer Kurs ab April 2024!!!
Anmeldung ab 27. Januar 2024



Stadtradeln Logo

Stadtradeln 2024

Gemeinsam diskutieren und Lösungen für einen nachhaltigeren Lebensstil finden.

01. bis 21. Mai 2024

Anmeldung über Stadtradeln

Klimastammtisch



Hattinger Klimastammtisch

Gemeinsam diskutieren und Lösungen für einen nachhaltigeren Lebensstil finden.

04.03.2024, 08.04.2024, 06.05.2024, jeweils 17.30 Uhr






Gründach




Hattingen hat grüne Dächer


Das Förderprogramm für Gründächer in Hattingen ist gestartet.






Solarmetropole RuhrSolarmetropole Ruhr

Online-Vortragsreihe der Solarmetropole Ruhr gemeinsam mit der Verbraucherzentrlae NRW und einer Bürgerenergiegenossenschaft

11.04.2024; 18:00 Uhr
Photovoltaik-Anlagen mieten oder kaufen?

18.04.2024; 18:00 Uhr
Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern

25.04.2024; 18:00 Uhr
Sonnenstrom vom Balkon - Steckersolargeräte

29.04.2024; 18:00 Uhr
Bürgerenergie - Solarstrom auch ohne eigene Anlage nutzen



Mehr Grün am Haus - Onlineworkshops der Verbraucherzentrale NRW

10.04.2024 und 10.07.2024;  jeweils 12:00 Uhr Die Klimaverbindung: Dachbegrünung und Photovoltaik     Anmeldung

07.02.2024; 17:00 Uhr Dachbegrünung leicht gemacht - alle wichtigen Schritte     Anmeldung

08.05.2024 und 04.09.2024; jeweils 17:00 Uhr Mit Fassadenbegrünung zu mehr Wohnqualität - so geht's     Anmeldung

03.07.2024; 17:00 Uhr Vorgarten gestalten: pflegeleicht & insektenfreundlich     Anmeldung

15.05.2024; 12:00 Uhr Dachbegrünung als Starkregenschutz - so geht's     Anmeldung


Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW

Energieberater*innen der Verbraucherzentrale NRW informieren in Online-Seminaren:

montags, jeweils 18:00 Uhr Energie kompakt: Wärmepumpe  Anmeldung

dienstags; jeweils 18:00 Uhr Energie kompakt: Heizungstausch  Anmeldung

mittwochs; jeweils 18:00 Uhr Energie kompakt: Photovoltaik und Steckersolar  Anmeldung

donnerstags; jeweils 18:00 Uhr Energie kompakt: Energetische Sanierung  Anmeldung



Aktuelle Nachrichten:



  • Fotografie der Bürgermeister und Bürgermeisterinnen im Cafe Kännchen
    2024-05-17

    Gemeinsame Sternfahrt des En-Kreises

    Hattingen/EN-Kreis. Zur Halbzeit des diesjährigen Stadtradelns im Ennepe-Ruhr-Kreis haben sich auch die Verwaltungsleitungen aus Kreis- und Rathäusern auf die Sättel geschwungen und in die Pedale getreten. Das…

  • 2024-04-08

    Jetzt Teams bilden

    Hattingen/Ruhr. Klima schützen, Radverkehr fördern, Lebensqualität steigern und für Gesundheit radeln. Ab 1. Mai, ist es wieder soweit: Das dreiwöchige STADTRADELN in Hattingen startet. Die Stadt Hattingen lädt alle ein, bis zum…

  • Klimafit Banner
    2024-03-14

    Jetzt anmelden und Zertifikat erhalten

    Berlin/Hattingen. Starkregen, Hochwasser und Hitzewellen: Die Folgen des Klimawandels zeigen sich längst vor unserer eigenen Haustür. Immer mehr Menschen sind betroffen und immer mehr Menschen wollen etwas tun.…


 

Aufgabengebiete und Schwerpunkte





Klimaschutz und Klimagerechtigkeit gehören zu den zentralen Herausforderungen unserer Zeit, die nur als Gemeinschaftsaufgabe von Politik und Gesellschaft gemeistert werden können. Um die international vereinbarten globalen Klimaschutzziele zu erreichen, müssen wir gezielt und ambitioniert in allen Bereichen unserer Gesellschaft Verhaltensänderungen erreichen, um die Freisetzung von klimaschädlichen Gasen radikal zu vermindern.

Auch die Stadt Hattingen muss ihren Beitrag zur Erreichung des 1,5-Grad-Ziels, das 2015 von den Vereinten Nationen beschlossen wurde, leisten. Daher soll an die bisherigen Maßnahmen zum Klimaschutz in Hattingen angeknüpft und die Anstrengungen deutlich verstärkt werden.

Seit dem 1. September 2020 ist dafür eine durch das BMU geförderte Klimaschutzmanagerin zuständig.


Svenja Zimmermann mit Broschüre in der Hand Svenja Breddemann: „Ich freue mich auf die kommenden vielfältigen Aufgaben in meiner Heimatstadt. Ein wichtiges Ziel ist, dass wir als Stadt im Klimaschutz als Vorbild vorangehen. Das ist mir besonders wichtig. Außerdem werde ich in meiner Funktion als Klimamanagerin Projekte initiieren, Prozesse bündeln und beschleunigen sowie als Ansprech­partnerin fungieren. Ich bin eine Art Bindeglied für alle Frage rund um das Thema Klimaschutz. Bürgerinnen und Bürger können sich an mich wenden, wenn sie beispielsweise Fragen zum klimagerechten Sanieren haben oder wissen wollen, welche Fördermittel zum Sanieren oder Bauen zur Verfügung stehen. Meine Schwerpunkte werden in den Bereichen Sanierung der Bestandsgebäude, Klimabil­dung und öffentliches Grün liegen“




Kontakt






Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategie bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: