Stadtmauer mit blühenden Pflanzen

Klimaschutz in Hattingen


Aktuelle Nachrichten zum Klimaschutz in Hattingen



  • 2021-09-16

    Weitere Baumpaten für kostenfreie Obstbäume gesucht

    Hattingen/Ruhr. Der Countdown läuft, noch vier Wochen können sich Hobbygärtner um einen kostenlosen Klimabaum für den heimischen Garten bewerben. Zahlreiche Baumpaten aus 43 Kommunen stehen schon…

  • 2021-09-16

    Kitas übernehmen Patenschaft für Baumscheiben

    Hattingen/Ruhr. Ausgerüstet mit Handschuhen, Schippen, Wasserflaschen und Blumensamen kann die Baumpflege beginnen: So lässt sich das Projekt „Baumscheibenpatenschaft“ kurz und knapp umschreiben, das die…


 

Aktuelle Klimaaktionen


Plakat Aktion Klimabäume

Klimabäume

Unter dem Motto „Du hast das Grundstück. Wir haben den Baum.“ setzt der Regionalverband Ruhr (RVR) in Kooperation mit der Zukunftsinitiative „Wasser in der Stadt von morgen“ und der Emschergenossenschaft ein starkes Projekt mit und für die Region auf.

Sie können sich ab sofort um eine Baumpatenschaft bewerben!

Der nächste Ausgabetermin für die Klimabäume ist am 30. Oktober 2021.

Weitere Infos zur Aktion




Hausdach mit Solaranlage



hattingen Hat Energie


Vortragsreihe von vhs und Klimamanagement in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW.

Saubere Energie aus der Steckdose
22.09.2021 Strom erzeugen mit Photovoltaik

27.10.2021 Solarthermie - aber richtig!

24.11.2021 Gründächer - Vorteile, Durchführung und  Praktisches

Weitere Infos zu den Vorträgen









Grüner Tisch


Nächster Termin:

10. November 2021, 19 Uhr



Übersicht


Klimamanagerin der Stadt Hattingen

Klimaschutzkonzept für Hattingen


Klimaschutz und Klimagerechtigkeit gehören zu den zentralen Herausforderungen unserer Zeit, die nur als Gemeinschaftsaufgabe von Politik und Gesellschaft gemeistert werden können. Um die international vereinbarten globalen Klimaschutzziele zu erreichen, müssen wir gezielt und ambitioniert in allen Bereichen unserer Gesellschaft Verhaltensänderungen erreichen, um die Freisetzung von klimaschädlichen Gasen radikal zu vermindern.

Auch die Stadt Hattingen muss ihren Beitrag zur Erreichung des 1,5-Grad-Ziels, das 2015 von den Vereinten Nationen beschlossen wurde, leisten. Daher soll an die bisherigen Maßnahmen zum Klimaschutz in Hattingen angeknüpft und die Anstrengungen deutlich verstärkt werden.

Seit dem 1. September 2020 ist dafür eine durch das BMU geförderte Klimaschutzmanagerin zuständig.


Svenja Zimmermann mit Broschüre in der Hand Svenja Zimmermann: „Ich freue mich auf die kommenden vielfältigen Aufgaben in meiner Heimatstadt. Ein wichtiges Ziel ist, dass wir als Stadt im Klimaschutz als Vorbild vorangehen. Das ist mir besonders wichtig. Außerdem werde ich in meiner Funktion als Klimamanagerin Projekte initiieren, Prozesse bündeln und beschleunigen sowie als Ansprech­partnerin fungieren. Ich bin eine Art Bindeglied für alle Frage rund um das Thema Klimaschutz. Bürgerinnen und Bürger können sich an mich wenden, wenn sie beispielsweise Fragen zum klimagerechten Sanieren haben oder wissen wollen, welche Fördermittel zum Sanieren oder Bauen zur Verfügung stehen. Meine Schwerpunkte werden in den Bereichen Sanierung der Bestandsgebäude, Klimabil­dung und öffentliches Grün liegen“

Bürgerinnen und Bürger können sich mit Fragen und Anregungen an die neue Klimamanagerin der Stadtverwaltung von Montag bis Donnerstag per E-Mail unter s.zim­ sowie telefonisch unter der (02324) 204 5215 melden.

Klimaschutzkonzept

Luftbild Ruhr

Unter umfangreicher Beteiligung von Bürgerschaft und Akteuren im Bereich Klimaschutz und Kli­maanpassung ist 2018- 2019 ein Klimaschutzkonzept mit dem integrierten Handlungsfeld „Anpas­sung an den Klimawandel“ für Hattingen erarbeitet worden. Dieses wurde vom Rat der Stadt Hattingen am 3. Dezember 2019 beschlossen. Weitere Informationen gibt es hier.



Energetische Sanierung


Hausdach mit Solaranlage

Wer eine energetische Sanierung seines Eigenheims plant, sollte viele Dinge beachten. Mehr Informationen gibt es hier.


BLÜHENDE VIELFALT IN HATTINGEN

Lila Geranien mit Biene


Eine wichtige Rolle bei der Anpassung an den Klimawandel spielen unversiegelte Bereiche und Grünflächen. Sie können das Mikroklima beeinflussen und so zum Beispiel die Hitzespitzen im Hochsommer abmildern. Auch sorgt die Vegetation für einen schnelleren Wasserablauf nach Starkregenereignissen. Zudem wird bei der Anpflanzung von heimischen und standortgerechten Pflanzen ein wichtiger Lebensraum für die heimische Faune geschaffen. Wie Hattingen aufblüht, erfahren Sie hier.




Klimaschutz in der Verwaltung

Bürgermeister und Klimaschutzbeauftragte auf E-Bikes unterwegs

Die Verwaltung der Stadt Hattingen hilft mit, die Klimaziele zu erreichen. Hier werden Projekte und Aktionen der Stadtverwaltung vorgestellt.









Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategie bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: