Musikschule aktuell


Hier geht es zu den Pressemitteilungen der Musikschule

Saiten und Wind


Ensembles der Musikschule Hattingen

spielen am Sonntag, den 03.03.2024 um 16.00 Uhr
in der Evangelischen Kirche in Witten-Buchholz

Eintritt frei!


Ab 15 h besteht die Möglichkeit, sich vor dem Konzert mit Kaffee und Kuchen auf das Konzert einzustimmen.

Zu Gast sind wie im Vorjahr das Kammerorchester, das Gitarren - Ensemble und das Blockflötenensemble Scherzando.

Das Kammerorchester der Musikschule Hattingen hat den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm mitgebracht. Unter der Leitung von Christiane Büscher spielt das Ensemble mit Streich- und Holzblasinstrumenten Musik vom Barock bis Klassik. Auch sehr bekannte Stücke sind darunter, z.B. mehrere Sätze aus der "Wassermusik" von G. Fr. Händel und das klangvolle Thema des 2. Satzes aus Mozarts Klarinettenkonzert.

Die Blockflötenensembles steuert sehr unterschiedliche Stücke, meist in Bearbeitungen, zum Programm bei. 
Unter der Leitung von Christiane Büscher erklingen Blockflöten von ganz klein bis sehr groß. Die Zuhörer erwarten Werke von Telemann, aber auch stimmungsvolle Spirituals und Sätze aus einer Hamburg-Suite des Komponisten Alan Rosenheck ("Auf der Reeperbahn").

Das Gitarren - Ensemble unter der Leitung von Ina Wieandt und Michael Marciniak hat auf den Zupfinstrumenten Musik aus verschiedenen Jahrhunderten vorbereitet. So können sich die Zuhörer sowohl auf ganz alte Musik von Monteverdi als auch auf den bekannten Song "Fly me to the Moon" freuen - mitswingen erlaubt!






Die Ballettklasse der Musikschule

unter der Leitung von Eileen Nowak

hat beim 3. Festival "Durchdrehen!" in Detmold mitgemacht.

Die Tänzerinnen haben eine eigene Choreographie vor anderen Tanzgruppen und interessierten ZuschauerInnen präsentiert (hier als Video auf vimeo abrufbar). Alle Beteiligten und mitgefahrene Eltern fühlten sich in Detmold sehr wohl und wollen auf jeden Fall beim nächsten Projekt "Durchdrehen" des Kultursekretariats Gütersloh wieder mitmachen.

Ein großer Dank geht an die Organisatorin Katrin Grummert.

Das "Durchdrehen!"-Festival ist nun schon einige Wochen her, der inspirierende Tag in Detmold klingt jedoch noch immer in uns nach. Auch die Dokumentation des Festivals lädt dazu ein, unseren gemeinsamen Festivaltag noch einmal Revue passieren zu lassen: Seit kurzem ist diese in Form einer mit Videos und Fotos gefüllten Timeline sowie einer Bildergalerie auf der Webseite des Kultursekretariats NRW abrufbar – schaut gerne vorbei und leitet den Link auch gerne an die Teilnehmenden Eurer Gruppen weiter.








Fotos © Birgit Sanders



Impressionen
des Musikschultages am 03.06.2023 beim Hattinger Altstadtfest 








Jugend Musiziert: ersten Preis gewonnen




Am 28.01.2023 haben in Lüdenscheid (Westfalen-West) Selina Gu und Wilhelmine Happich als Geigen-Duo (Foto) einen ersten Preis bei Jugend Musiziert gewonnen (23 Punkte). Selina gehört zur Musikschule Hattingen, Wilhemine früher auch, ist aber seit Kurzem in der Musikschule Essen.

Wir gratulieren den Schülern, die auch am Samstag, den 11.03.2023, um 11.00 Uhr im Sparkassen-Karree Hagen beim Jugend Musiziert-Preisträgerkonzert "Wir sind Westfalen West" auftreten. Bei diesem Abschlusskonzert erfolgt auch die Ausgabe der Original-Urkunden.



Kuno, der Musikdrache beim

Laternenumzug des Familienzentrums Schreys Gasse


Am 8.11. fand der Laternenumzug des Familienzentrums Schreys Gasse statt. Kuno, der Musikdrache begleitete die Kita-Kinder mit ihren Familien durch die Hattinger Altstadt. Die Kinder bekamen zur Stärkung Brezel, die miteinander geteilt wurden. Die Erzieherinnen spielten die Martinslegende unterstützt von Frau Pohl, die mit den Kindern Laternenlieder bereits in den vergangenen drei Wochen in der Kita geübt hatte.







Fotos © Johanna Zawierucha (mit Erlaubnis der Eltern)


Eine (Musik)Schule für alle –
Gymnasium Holthausen wird ausgezeichnet 


Hattingen/Ruhr. EMSA: Kurz für eine (Musik)Schule für alle. Der Name ist Programm, denn Schule und Musikschule werden hier als eins gedacht. Ziel ist eine integrative Zusammenarbeit, um den musikalischen Bildungsweg von Schülerinnen und Schülern besser zu gestalten. So geschehen jetzt auch in Hattingen, denn die Musikschule unter der Leitung von Peter Brand wurde gemeinsam mit dem Gymnasium Holthausen zertifiziert. Als eine von 20 „EMSA-Schulen“ in Nordrhein-Westfalen. 

„EMSA steht für eine intensivere zeitliche und inhaltliche Verzahnung des Musik- und Instrumentalunterrichts, sowie der Sicherstellung hoher Qualitätsstandards im Musikbereich“, erklärt Musikschulleiter Peter Brand. Gemeinsam mit Gunnar Wirth, Musikschullehrer am Gymnasium Holthausen, hat sich Peter Brand in den vergangenen zwei Jahren im Rahmen der Kooperation zum Musikkoordinatoren ausbilden lassen. „Die Kooperation zwischen der Musikschule Hattingen und dem Gymnasium Holthausen besteht bereits seit über 20 Jahren. Es war also Zeit für neue Impulse. Die Zertifizierung bietet nochmal ganz neue Möglichkeiten in der musikpädagogischen Bildung“, sagt Peter Brand. Innerhalb der Fortbildung wurde zum Beispiel das 8er-Ensemble als neuer Baustein im Musikschulunterricht entwickelt. „Das gibt es in ganz Nordrhein-Westfalen nur einmal, nämlich hier bei uns in Hattingen. Bei diesem Ensemble werden die unterrichtlichen Inhalte des Musikunterrichts im Instrumentalspiel weiter vertieft“, so Gunnar Wirth.

Weitere Bausteine und Workshop-Angebote im Rahmen der EMSA werden aktuell erarbeitet.

Foto: Peter Brand, Leiter der Musikschule Hattingen, Thorsten Köhne, Schulleiter des Gymnasiums Holthausen und Gunnar Wirth, Musiklehrer am Gymnasium Holthausen freuen sich über die Auszeichnung zur EMSA-Schule, welche sie an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln erhalten haben. 




Kuno der Musikdrache


auf dem Altstadtfest 2022. Mit dabei die Lehrkräfte der Musikschule Sandra van der Elst, Julia Haas, Johanna Dorn und Johanna Pohl (von links nach rechts).





Foto: v. l. n. r.: Musikschulleiter Peter Brand, Torsten Grabinski (Sparkasse), Stefan Heinz (Förderverein Musikschule), Udo Schnieders (Sparkasse), Janina Gu, Selina Gu, Florentine Happich, Elina Gu, Maria Koszalka und Peter Lodenkemper. (C) Stadt Hattingen

Junge Musizierende ganz groß –
Hattinger überzeugen wieder bei „Jugend musiziert“


Hattingen/Ruhr. Seit vielen Jahren bereits zur Tradition in Hattingen geworden, doch jedes Mal wieder etwas Besonderes: Hattinger Musikschülerinnen und Musikschüler konnten beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in diesem Jahr wieder glänzen und sich in verschiedenen Kategorien von ihrer besten musikalischen Seite zeigen. Vergangene Woche stand ein Besuch der jungen Musizierenden in der Sparkasse Hattingen auf dem Programm. Diese wurden nach der Corona-Zwangspause der letzten zwei Jahre nun auch offiziell gebührend gefeiert. Musikschulleiter Peter Brand freut sich über die konstante Leistung seiner Schülerinnen und Schüler. „Es ist immer wieder toll zu sehen, welche Talente aus unserer Stadt hervorgehen und mit welcher Leidenschaft die Kinder, Eltern und Lehrkräfte zusammenarbeiten, um diese starke Leistungen auch entwickeln zu können.“

Früher hat die Sparkassen-Finanzgruppe die Wettbewerbe auf Bundes- und Landesebene unterstützt, seit 2009 ist die Sparkasse Hattingen auch auf regionaler Ebene dabei. Torsten Grabinski von der Sparkasse ist begeistert von dem Engagement der Kinder und Jugendlichen. „Ich freue mich, dass wieder einige sehr talentierte Musizierende aus der Musikschule so erfolgreich abgeschnitten haben. Auf diese Leistung können alle Beteiligten stolz sein.“ Bereits seit vielen Jahren unterstützen die Sparkasse Hattingen und der Förderverein der Musikschule das landesweite Bildungsprogramm „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ in Grund- und Förderschulen finanziell. „Ohne die Grundlagen des Jekits-Programms an den Grundschulen kann es keine Leistungsklassen und somit spätere Jugend musiziert Preisträgerinnen und Preisträger geben“, betont Peter Brand.

So gab es neben kleinen Aufmerksamkeiten für die Kinder und Lehrkräfte auch einen Scheck für den Förderverein der Musikschule in Höhe von 10.000 Euro. „Mit der finanziellen Unterstützung möchten wir auch weiterhin garantieren, dass das musikalische Angebot in seiner Vielfalt fortgeführt werden kann. Das ist uns ein großes Anliegen“, erklärt Torsten Grabinski.



Artikel in der WAZ vom 03.04.2022

Mit Kuno spielerisch die Welt entdecken


Im Kindergarten Schreys Gasse sorgt der grüne Musikdrache gerade für viel Spaß und besondere Lernanreize. Mit viel Musik lernen die Kinder Farben und Zahlen, Wochentage, Jahreszeiten und vieles mehr






Unsere Lehrkraft

Johanna Dorn


ist als beste Absolventin des Studiengangs elementare Musikpädagogik in Nürnberg gebührend gefeiert worden.
Wir sind stolz und freuen uns, dass sie ein Mitglied unseres Musikschul-Teams ist.

Herzlichen Glückwunsch Johanna Dorn! 





Heimat: Musik
Projekte und Angebote mit Geflüchteten
an öffentlichen Musikschulen in NRW















Presseinformation

des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft
des Landes Nordrhein-Westfalen


Landesoffensive für öffentliche Musikschulen:
Jährlich sieben Millionen Euro mehr Fördermittel stärken Qualität der musikalischen Bildung

Um die musikalische Bildung dauerhaft zu stärken, wird die Förderung für die öffentlichen Musikschulen in Nordrhein-Westfalen von der Landesregierung mehr als verdreifacht: Seit 2018 kontinuierlich aufwachsend stehen den Musikschulen im Rahmen der Stärkungsinitiative Kultur ab 2022 jährlich Mittel in Höhe von dann insgesamt über zehn Millionen Euro zur Verfügung. Ziel der Offensive ist es, den Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten an den Musikschulen zu erhöhen, um so die Qualität des Bildungsangebots nachhaltig zu sichern.





Musikschulkurse für Kinder


Ab September starten wieder unsere wöchentlichen Angebote für Kinder ab einem Jahr bis zum Vorschulalter. Die Gruppen für die Minis bis dreieinhalb Jahren finden mit einer Begleitperson statt. Die Musikalische Früherziehung für die Kinder ab dreieinhalb bis zum Schuleintritt findet in Gruppen nur mit der Lehrerin statt. Für Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Westerkamp in der Geschäftsstelle der Musikschule. Telefonnummer: 02324-204-3513, Email-Adresse:




DER VIDEOCLIP ZU UNSEREM NEUEN PROJEKT
„KUNO, DER MUSIKDRACHE“

Wir führen dieses Projekt ab September 2021 in allen städtischen Kitas durch.





Informationen und hilfreiche Tipps
für die Online-Unterrichtsstunde


Hier als PDF verfügbar




Imagefilm für Kita und Musikschule,

Kooperation zwischen LVDM und Musikschule Hattingen




Hattingen hat Schnupperkurse - Lerne ein Instrument!






Musikalische Angebote in der digitalen Welt -

besuchen Sie unseren Bereich

Musikalisch daheim






Videos für die Schülerinnen

und Schüler der Musikschule Hattingen







Ballettschülerinnen der Musikschule Hattingen am 02.03.2020 in Gütersloh

Einige Schülerinnen der Ballettklasse der Musikschule waren zum 40 jährigen Jubiläum des Kultursekretariats Gütersloh eingeladen worden und präsentierten eine eigene Choreographie unter der Leitung von Juliana Lazar:


Foto © Kultursekretariat Gütersloh







Die Webseite unseres Fördervereins können Sie hier besuchen: Förderverein Musikschule Hattingen e.V.

Hier geht es zum Facebook-Auftritt des Fördervereins:


Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: