Erneuerung Hauptgeschäftsbereich

Umgestaltung Thingstraße


Zielsetzung

Ziel ist die Aufwertung des Straßenraums und eine Neugliederung der Thingstraße. So wird das Nebenzentrum Welper attraktiver und der öffentliche Raum an geänderte Anforderungen und Nutzungsbedürfnisse angepasst.

Beschreibung

Die Thingstraße bildet die Hauptachse im Zentrum Welpers. Ihre Attraktivität ist von hoher Bedeutung für den Stadtteil, da hier das Geschäftsleben stattfindet und das äußere Bild des Stadtteils geprägt wird.
Die auf Basis der Bürgerbeteiligung und einer Bestandsanalyse entwickelte Planung zeigt auf, wie die Thingstraße aufzuwerten ist: Eine einheitliche, moderne Materialwahl und ein durchgängiges Straßenbaumkonzept schaffen eine ansprechendere Wirkung des öffentlichen Raums. Die Fußgängerfreundlichkeit wird erhöht und es entstehen neue Räume, die zu Plätzen gestaltet werden.
Der Umbau der Thingstraße beginnt im Juni 2022 mit dem ersten Bauabschnitt im Westen und soll dort Ende 2022 abgeschlossen werden. Insgesamt ist eine Bauzeit bis Ende 2023 vorgesehen.

Entwurfsplan 1
Entwurfsplan 2
Präsentation 2021                                
Infoflyer Thingstraße



Leerstandsmanagement


Zielsetzung
Das Leerstandsmanagement zielt darauf ab, leerstehenden Ladenlokalen wieder eine adäquate Nutzung zuzuführen sowie das Image und Erscheinungsbild der Geschäftszone entlang der Thingstraße zu verbessern.

Beschreibung
Gemeinsam mit den Gewerbetreibenden der Thingstraße werden Lösungen für leerstehende oder schlecht präsentierte Ladenlokale entwickelt. Für die wenigen langjährigen Leerstände werden Nachnutzungsinteressierte gesucht und der Kontakt zu den Eigentümern hergestellt. Zur Verbesserung des Erscheinungsbildes werden Schaufensterbeklebungen umgesetzt. Darüber hinaus werden die Gewerbetreibenden dabei unterstützt, Veranstaltungen zur Attraktivierung der Geschäftszone zu organisieren.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: