extensives Gründach

Hattingen hat grüne Dächer - Gründachförderung

Mit dem Förderprogramm "Hattingen hat grüne Dächer" sollen Hattingerinnen und Hattinger in ihren Bemühungen unterstützt werden, ihre Gebäude an den Klimawandel anzupassen und insbesondere in urbanen Räumen einen Beitrag zur mikroklimatischen Aufwertung zu leisten. Daher vergibt die Stadt Hattingen im Rahmen des Förderprogramms Zuschüsse an Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen, die ihr Dachflächen begrünen wollen.

RVR LogoEine erste Einschätzung, ob ein Dach für eine Begrünung geeignet ist, liefert das Gründachkataster des RVR. Hier gibt es auch eine Detailanalyse zur eingesparten Wassermenge, zur CO2-Absorption und zum gehaltenen Feinstaub pro Jahr


Vorteile von Dachbegrünungen

  • Gebäude mit einer Dachbegrünung heizen sich in der Sonne nicht so stark auf. Deswegen bleibt es innen und außen kühler. Im Winter wird durch die Begrünung der Wärmeverlust reduziert und die Heizkosten sinken.
  • Bei (Stark-) Niederschlägen halten begrünte Dächer Wasser zurück und entlasten dadurch die Kanalisation.
  • Auf Dachbegrünungen ist je nach Größe und Substratauflage eine große Pflanzenvielfalt möglich. Hier finden Insekten neue Lebensräume.
  • Gründächer und Photovoltaikanlagen ergänzen sich optimal: die Verdunstungskälte der Pflanzen führen zu einer geringeren Betriebstemperatur, wodurch die Photovoltaikanlage einen höheren Ertrag erzielt. Durch den Schattenwurf der Photovoltaikanlage wird eine höhere Artenvielfalt auf der begrünten Fläche ermöglicht.

Förderung

  • Förderfähig ist die Anlage von extensiven und intensiven Dachbegrünungen mit mindestens 5cm Substratauflage im Wohnbau, Nichtwohnbau und auf Garagen im gesamten Stadtgebiet Hattingens
  • die zu begrünende Dachfläche muss mindestens 12m² betragen
  • die Bepflanzung ist aus mehrjährigen und vorrangig heimischen Pflanzen zu wählen
Weitere Details können der Richtlinie entnommen werden.



Weitere Informationen

Die Verbraucherzentrale NRW bietet mit ihrem Projekt "Mehr Grün am Haus – Spür das bessere Klima!" ein Angebot im Bereich Vorsorge und Schutz gegen Klimaeinflüsse. Die Kampagne informiert Verbraucher:innen, wie sie Häuser und Grundstücke mit Pflanzen gegen Hitze und Starkregen schützen und gleichzeitig individuell gestalten können. Ob begrünte Fassaden und Dächer oder entsiegelte Vorgärten und Wege: Für jedes Haus gibt es passende Maßnahmen, mit denen die Menschen ihre Wohnsituation verbessern können. Auf ihrer Website, in den sozialen Medien und bei Online-Seminaren zeigt die Verbraucherzentrale NRW gute Beispiele für Begrünungsmaßnahmen am Haus und erklärt, wie diese umgesetzt werden können.

Regelmäßig bietet das Projekt "Mehr Grün am Haus" der Verbraucherzentrale NRW kostenlose Online-Seminare an. Verbraucher:innen können sich hier informieren, wie sie in neun Schritten eine eigene Dachbegrünung anbringen, warum die Fassadenbegrünung ihren Wohnkomfort erhöht oder wie man den Vorgarten pflegeleicht und insektenfreundlich gestalten kann.

Der Bundesverband für Gebäudegrün (BuGG) bietet ebenfalls ein umfangreiches Informationsportal rund um die Themen Dach- und Fassadenbegrünungen an.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: