Gummistiefel und Gießkanne

Klima-Kitas

Unser Kita-Klimabaum - Baumscheibenpatenschaft für Hattinger Kitas


Im Mai 2021 starteten 15 Kindertagesstätten in Hattingen mit dem Projekt "Unser Kita-Klimabaum". Seit der Übergabe des Pflegerucksackes und vielen Tipps rund um die Pflege einer Baumscheibe, kümmern sich die Kinder um 16 Patenbäume. Nach dem erfolgreichen ersten Projektjahr gehen die die Baumscheibenpatenschaften in die Verlängerung. Die Projektkitas können sich auf ein weiteres Jahr freuen!


Unser Kita-Klimabaum im Laufe der Jahreszeiten


SommerlaubWillkommen im Sommer!

Am 21. Juni beginnt mit dem längsten Tag und der kürzesten Nacht des Jahres der Sommer. Jetzt werden die ersten Wiesen gemäht und der Durft des frisch geschnittenen Grases liegt in der Luft.

An Hochsommertagen ist Mittags auffallend still: die Vögel rasten in den Baumkronen und auf der Wiese wird kaum gesummt oder gezirpt. In der flirrenden Hitze schwitzen auch die Pflanzen.

Vor 20 Jahren war ein Tag über 30°C noch eine Besonderheit. Heute kann es eine Woche lang so heiß sein und oft endet die Hitze mit einem Gewitter. Manchmal werden aus den Gewittern richtige Unwetter mit viel Regen und großen Hagelkörnern.


Unser Kita-Klimabaum im AUgust


Baum im Sommer

Was war in den letzten Wochen los? In der Kita waren Ferien. Kinder und Erzieherinnen und Erzieher waren nicht da. Haben vielleicht Urlaub gemacht, am Meer, in den Bergen, auf dem Bauernhof? Es gibt auf jeden Fall viel zu erzählen! Daher werden die Kitakinder zu einem Fingerpuppeninterview eingeladen: „Wie war dein Sommer lieber Baum?

Was gibt es sonst noch zu berichten?
Im August ist der Hochsommer angekommen. Es gibt viele Tage mit trockenem und sonnigem Wetter. Die Bauern fahren ihre Ernte ein, den das Getreide auf den Feldern ist reif. Zuerst werden Roggen und Gerste geerntet, später kommen Hafer und Weizen an die Reihe.

In der sommerlichen Hitze entstehen aber auch gerne Gewitter. Hohe Wolken verdunkeln den Himmel und ein starker Wind bläst durch das Blätterkleid des Patenbaumes. Der Wind wirbelt kleine Wasser- und Eisteilchen , ie im Inneren der Wolkentürme entstanden sind, nach oben. Dort aber ist es kühler und sie sinken wieder hinab Durch das ständige Auf und Ab der Eisteilchen werden die Wolken elektrisch aufgeladen – so lange, bis der erste riesige Funke zur Erde fährt: ein Blitz! Im Inneren eines Blitzes ist die Luft so heiß, dass sie sich explosionsartig ausdehnt: Es folgt der Donner! Und es regnet oder hagelt…
Nach so viel Wind und Regen, kann der Patenbaum anschließend wieder zu Ruhe kommen. Der gefallene Niederschlag sickert in den Boden und der Patenbaum kann über das Wurzelwerk das Wasser aufnehmen und seinen Durst stillen.


Aus den Projektkitas

Kitakinder pflanzen Blumenzwiebeln





In der AWO Kita Regerstraße wurden im Herbst Blumenzwiebeln in die Baumscheibe gepflanzt. Einen weiteren Einblick in die Aktion finden SIe hier.






Kitakinder

Patenbaum Kita St. Mauritius




In der städtischen Kita Poststraße wurden fleißig Futterhäuser für Vögel gebastelt.













Die Kita St. Mauritius hat Futterstationen für Vögel gebastelt und das Thema für weitere Ideen genutzt.
Patenbaum Vidumestraße

Patenbaum Kita Vidumestraße












Patenbaum der Städtischen Kindertagesstätte Vidumestraße 22 im Dezember mit selbstgebasteltem Vogelfutter
















Patenbaum der Städtischen Kindertagesstätte Vidumestraße 22 im August













Im Rahmen eines Pressetermins hat die städtische Kindertagesstätte Poststraße ihren Patenbaum vorgestellt.



Karte als pdf.-Datei









Ansprechpartnerinnen:

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: