Trauungen im Landhaus Grum

Foto von der Bestuhlung für eine Trauung In idyllischer Lage direkt an der Ruhr liegt das Landhaus Grum, ehemals Lehnsgut Haus Weile aus dem 12. Jahrhundert. Erstmals erwähnt wurde das Haus in den Klosterschriften als Haus de Weile im Jahre 1180. Standesamtliche Trauungen finden hier im Herrenzimmer statt.

Der Eingang führt durch einen großen Flur des Herrenhauses, den bereits Adelige durchschritten. Im Herrenzimmer selbst speisten und feierten schon Freiherr vom Stein, königlicher Bergmann Heinzmann und König Karl der X. aus Frankreich.

Nun ist es frisch renoviert und hergerichtet, um Brautpaaren als Trauort zu dienen. Der Raum ist lichtdurchflutet durch große Fenster und schlicht gehalten, sodass die individuelle Dekoration jedes einzelnen Brautpaares zur Geltung kommen kann. Das Trauzimmer „Herrenzimmer“ ist ca 100 Quadratmeter groß. Die Bestuhlung ist mit weißen Stuhlhussen versehen und bietet Platz für etwa 70 Gäste. 



Mögliche Trauzeiten: montags bis freitags von 11 bis 13 Uhr und am ersten Samstag im Monat von 11 bis 13 Uhr

Weitere Informationen:

Größe
max. 70 Sitzplätze
Behindertengerecht
nicht barrierefrei, nur über Treppenstufen erreichbar
Parken
für Brautpaare und Gäste kostenlos auf dem Gelände
Öffentliche Verkehrsmittel
Bahn S3, Straßenbahn 308, Bus 141, 332, 350, 359
Kosten:
100 Euro, zusätzlich ein Ambientezuschlag von 75 Euro plus die weiteren personenstandsrechtlichen Gebühren



Bildergalerie Landhaus Grum

  • Trauzimmer
  • Eingang zum Trautimmer
  • Eingang zum Trauzimmer
  • Trauzimmer
  • Trauzimmer
  • Trauzimmer
  • Trauzimmer
  • Trauzimmer

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: