Anmeldung


Alle Einzelheiten zur Anmeldung Ihrer Eheschließung finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Aktuell finden auch wieder Trauungen an den Ambientetrauorten unter Einschränkungen statt. Die jeweils zulässigen Gästezahlen entnehmen Sie bitte den u.a. Angaben zu den einzelnen Trauorten. Die Zahlen gelten inkl. möglicher Trauzeugen, Fotografen und auch Kleinkindern. Auf kurzfristige gesetzliche Änderungen und pandemiebedingte Ausnahmeregelungen haben wir leider keinen Einfluss.  
Alle Gäste sind verpflichtet, vor Einlass zur Trauung ihre vollständigen Kontaktdaten schriftlich auf einem Vordruck anzugeben (Name, Anschrift und Telefonnummer)
ohne die Angabe dieser Daten erfolgt kein Einlass:   Kontaktdatenformular
Im Trauzimmer an der Bahnhofstraße können neben dem Brautpaar auch weiterhin max. 2 Gäste an der Trauung teilnehmen.
Das Betreten des Standesamtes sowie sämtlicher Trauorte ist weiterhin nur mit Mund-Nasen-Schutz zulässig, der Mindestabstand von 1,50 m gilt unverändert weiter.
Weitere Gäste haben nur die Möglichkeit, außerhalb der Gebäude auf Sie zu warten, hierbei gelten die Bestimmungen der jeweils aktuell gültigen Rechtsverordnung zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2.

       "Trauen Sie sich - Wir trauen Sie"

Das allseits bekannte 'Aufgebot' ist bereits im Jahre 1998 durch die 'Anmeldung der Eheschließung' ersetzt worden. Auch mit der Umsetzung der Personenstandsrechtsreform 2008 hat sich am Verfahren nicht viel geändert. Weiterhin müssen Sie diverse Unterlagen vorlegen, damit dem schönsten Tag in Ihrem Leben nichts mehr im Wege steht.

Zuständig für die Anmeldung der Eheschließung ist das Standesamt, in dessen Bezirk einer der Verlobten seinen Wohnsitz hat. Das bedeutet jedoch nicht, dass unsere außergewöhnlichen Trauorte ausschließlich Hattingern vorbehalten bleiben. Auch wenn Sie nicht in Hattingen wohnen, können Sie hier heiraten! Ihr zuständiges Standesamt wird uns dann die Anmeldeunterlagen übersenden.

Da die Anmeldung bereits frühestens sechs Monate vor Ihrem Wunschtermin erfolgen kann, erkundigen Sie sich bitte frühzeitig beim Standesamt Ihres Wohnortes nach den erforderlichen Unterlagen, mit denen Sie auch dort Ihre Eheschließung anmelden.

Wunschtermine können frühestens sechs Monate vorher stichtaggenau bei uns reserviert werden. Da wir an den Ambientetrauorten nur über begrenzte Trauzeiten verfügen melden Sie sich bitte rechtzeitig.

Die nachfolgende Aufstellung soll Ihnen einen Überblick darüber verschaffen, welche Unterlagen das Standesamt in der Regel benötigt.

Wenn Sie beide noch nicht verheiratet waren, volljährig und Deutsche ohne Auslandsbezug sind, benötigen Sie folgende Unterlagen

  • einen gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • Aufenthaltsbescheinigungen des Wohnsitzes
    • ausgestellt durch das Bürgerbüro / die Meldebehörde des Wohnortes
      (entfällt bei Wohnsitz in Hattingen)
  • beglaubigte Geburtenregisterausdrucke, jeweils neueren Datums
    • erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes
  • Geburtsurkunden gemeinsamer Kinder
    • in der Urkunde müssen Sie beide als Eltern eingetragen sein
  • ggf. eine schriftliche Bevollmächtigung des bei der Anmeldung 
    nicht anwesenden Verlobten                                                             
  • Wenn Sie bereits verheiratet waren, ist zusätzlich erforderlich
  • ein Nachweis über die letzte geschlossene Vor-Ehe und deren Auflösung
    und zwar durch einen beglaubigten Eheregisterausdruck mit Auflösungsvermerk
    • erhältlich beim Standesamt des Eheschließungsortes

 Bei weiteren Fragen und vor allen Dingen in den Fällen, in denen Sie oder Ihre Partnerin oder Ihr Partner

  • eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen
  • nicht im Bundesgebiet geboren oder adoptiert sind
  • ihre letzte Ehe im Ausland geschlossen haben

sollte zumindest eine Person persönlich mit uns Kontakt aufnehmen. Unsere freundlichen Standesbeamtinnen und Standesbeamten stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und stimmen die erforderliche Auskunft individuell auf Ihre persönliche Situation ab. Wir bitten um Verständnis, dass bei der Vielzahl der Fallgestaltungen gerade mit Auslandsbezug keine telefonische Beratung möglich ist.

Die Anmeldung der Eheschließung kann persönlich bzw. mit schriftlicher Vollmacht eines der Eheschließenden nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erfolgen.                                                                                                                          

       Anmeldung mit Vollmacht/ Beitrittserklärung

Die Reservierung von Trauorten- und Terminen ist taggenau frühestens  6 Monate vor der geplanten Eheschließung möglich. Soweit Sie sich auf einen bestimmten Tag oder Trauort oder eine bestimmte Uhrzeit festgelegt haben, empfiehlt sich am Tag der Anmeldung die frühzeitige Kontaktaufnahme da die Termine in Reihenfolge der telefonischen Reservierungsanfragen vergeben werden. Angesichts der Pandemielage wird die Durchführung von Eheschließungen auch für 2021 nur für das Trauzimmer im Standesamt an der Bahnhofstraße mit max. 2 weiteren Personen zugesichert. Nur wenn die zum Zeitpunkt der Trauung bestehende Pandemiesituation dies zulässt, werden die Eheschließungen an den Wunsch- bzw. Ambientetrauorten durchgeführt. Im Falle von Stornierungen können nur die Zuschläge für die Wunschorte erstattet werden, eine Erstattung der personenstandsrechtlichen Anmeldebühren ist nicht möglich.

Standesamt
Standesamt 
steht b.a.w. eingeschränkt zur Verfügung
Stadtmuseum
Stadtmuseum
steht b.a.w. eingeschränkt zur Verfügung
Übergabeturm im LWL Industriemuseum
LWL-Industriemuseum Henrichshütte
steht b.a.w. eingeschränkt zur Verfügung.
Haus Kemnade
Haus Kemnade
steht b.a.w. eingeschränkt zur Verfügung.
Rathaus
Rathaus
steht b.a.w. eingeschränkt zur Verfügung.

HINWEIS: der Trauort Altes Rathaus steht aufgrund brandschutzrechtlicher Bestimmungen auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung.

Gebühren:

Für eine Trauung fallen Gebühren in unterschiedlicher Höhe an.

  • Bei allen Trauungen: personenstandsrechtliche Gebühren.
    Über die Höhe informiert Sie Ihr Standesamt gern.
  • Bei Trauungen im Stadtmuseum, im LWL-Industriemuseum Henrichshütte, auf Haus Kemnade und im Rathaus wird zusätzlich eine Servicepauschale erhoben, deren Höhe Sie den jeweiligen Internetseiten (siehe oben) entnehmen können.
  • Bei Trauungen im LWL-Industriemuseum entstehen weitere Kosten, die Sie direkt mit dem Museum abrechnen und dort erfragen können.
  • Bei Trauungen außerhalb der normalen Öffnungszeiten des Standesamtes (Freitag ab 12.00 Uhr und am Samstag) sowie bei allen Trauungen außerhalb des Standesamtes (auch innerhalb der Öffnungszeiten) fällt eine zusätzliche Verwaltungsgebühr i.H.v. 100,00 Euro an.

 Weitere Informationen:
Pflanzen Sie Ihren 'Hochzeitsbaum'
Unsere Hochzeitsbroschüre (auch in gebundener Form beim Standesamt erhältlich)

Unsere Standesbeamtinnen und Standesbeamten sind Frau Aysun Celik, Herr Marcus Filsch, Herr Detlef Schweißhelm, Frau Yvonne Sosna und Frau Claudia Wilmer. Unterstützt werden wir durch nebenamtliche Traustandesbeamtinnen sowie natürlich durch Herrn Bürgermeister Dirk Glaser.

Die Zuteilung der für Sie zuständigen Standesbeamtinnen bzw. Standesbeamten erfolgt nach jeweiliger Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Trauung. Wünsche nehmen wir aber gerne entgegen und erfüllen diese soweit möglich. Bitte verwechseln Sie eine standesamtliche Trauung nicht mit einer freien Trauung, da wir aufgrund der Vielzahl von Trauungen und anderen standesamtlichen Aufgaben nur über beschränkte Zeit verfügen, können wir keine langen Reden halten, werden aber sicher immer die richtigen netten Worte finden um Ihnen den schönsten Tag Ihres Lebens unvergesslich zu machen.


P.S.: Für Ihr "Fluchtfahrzeug" müssen Sie selbst sorgen...   ;-)
- gesehen bei einer Trauung im Haus Kemnade -



Ihre Ansprechpartner:

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.