Integrationsrat

Integrationsrat in leichter Sprache





Der Integrations-Rat ist ein Arbeits-Kreis.

Dieser Arbeits-Kreis ist demokratisch gewählt.

Alle voll-jährigen Ausländer dürfen wählen.

Sie müssen mindestens seit drei Monaten in unserer Stadt leben.

Manche Deutsche haben durch eine Einbürgerung die
deutsche Staats-angehörigkeit bekommen.

Diese dürfen in den Integrations-Rat gewählt werden.

Sie dürfen aber selber nicht wählen.




Der Integrations-Rat ist ein Teil der Stadt-Politik.

Im Integrations-Rat arbeiten Mitglieder des Stadt-Rates
und gewählte Vertreter der Migranten zusammen.

Ziel ist ein gutes Miteinander.
und ein politisches Mitsprache-Recht der Migrantinnen und Migranten.




Die gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Migranten
sind immer in der Mehr-Zahl.

Sie haben dadurch mehr Stimmen bei
wichtigen Entscheidungen.

Der Integrations-Rat beschäftigt sich mit Themen von
Migrantinnen und Migranten in unserer Stadt.


Warum benötigen wir Ihre Mitarbeit im Integrations-Rat
der Stadt Hattingen?

  • Weil Ihre Angehörigen pflege-bedürftig geworden sind und Sie spezielle Angebote in Pflege-Heimen unserer Stadt benötigen.
  • Weil rassistische Beleidigungen in Sport-Stätten keinen Platz haben und nicht toleriert werden.
  • Weil durch Begegnungen zwischen Migranten und Nicht-Migranten sich ein neues WIR in Hattingen entwickelt.
  • Weil Menschen mit ausländisch klingenden Namen gleiche Chancen bei der Job-Suche und Wohnungs-Suche haben sollen.
  • Weil eine doppelte kulturelle Überein-Stimmung als Bereicherung für Hattingen angesehen wird.
  • Weil die Herkunfts-Sprache der Kinder in Kinder-Gärten und Schulen wert-geschätzt wird.
  • Deshalb lernen Sie besonders gut Deutsch.




Hier geht es zum Integrations-Rat der Stadt Hattingen

Flyer des Integrations-Rates

Wahl-Ordnung

Geschäfts-Ordnung




Die Bilder sind von © Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, Lebenshilfe Bremen 2013 und © Stadt Hattingen.
Übersetzt und geprüft Lebenshilfe Hattingen e.V.







Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: