Archiv: FamilienBild A3




22. Mai - 17. Juli 2016

FamilienBild A3


Ein Ausstellungsprojekt,
initiiert von Hattinger Künstlerinnen und Künstlern


>> Einladungskarte (PDF)

>> Fotos der Ausstellungseröffnung



Hattinger Bürgerinnen und Bürger, Kinder und Jugendliche waren aufgerufen, mit ihrer gestalterisch umgesetzten Idee zum Thema Familie eine Ausstellung mitzugestalten. Technik und Material waren frei wählbar, lediglich das Format A3 vorgegeben.


Was bedeutet eigentlich Familie für mich, was verbinde ich persönlich mit dem Begriff und welche Emotionen werden ausgelöst? Ist es ein Gefühl, das ich z.B. mit einer Farbe verbinde? Handelt es sich um ein reines Beziehungsgeflecht, eine Assoziation, einen besonderen Ort oder vielleicht eine besondere Begebenheit?


Das Ausstellungsprojekt trägt dem gesellschaftlichen Wandel Rechnung, knüpft an eigene Lebenswelten an und möchte über die Motivation zum Mitgestalten den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bieten, sich mit „Ihrem“ Museum stärker zu identifizieren.






Die eingereichten Arbeiten, die in einer Gemeinschaftsausstellung präsentiert werden, stellen ein Kaleidoskop Hattinger FamilienBilder dar, gestaltet von Groß & Klein.






Die Perspektiven, aus denen der Begriff „Familie“ betrachtet wurde, sind sehr unterschiedlich. So erzählen einige Bilder sehr persönliche Geschichten rund um die eigene Familie. Selbstgebaute Schaukästen, bestückt mit Gegenständen, stellen die Familienmitglieder symbolisch oder im gelebten Alltag dar.






Auch Assoziationen wie Verbundenheit und Zusammenhalt, Zu- und Abneigung werden in den Arbeiten aufgegriffen; mal konkret durch Hände, die ineinandergreifen, mal abstrakt durch miteinander verwobene Bänder, mal durch eine stilisierte Skulptur, deren einzelne Elemente eine Einheit bilden, mal symbolisch „im Kreise der Familie“. 






Zeichen der Zusammengehörigkeit finden sich auch in den ausgestellten Fotografien, die, kombiniert mit eigenen Aussagen, Familien­schicksale erzählen und von der Sehnsucht nach Zusammenführung berichten.






Auch auf die Frage, wer oder was eigentlich meine Familie ausmacht, bzw. zu ihr gehört, finden die Besucherinnen und Besucher unterschiedliche Antworten. Hier zeigen vor allem die Arbeiten von Jugendlichen, dass Familie oft über Freunde und Lieblingsbeschäftigungen definiert wird. Fiktive Familien und ihre Geschichten führen den Betrachtern zudem den Alltag unserer hochtechnisierten Welt vor Augen.






Für alle, die noch nicht dabei sind: Ein begehbares Atelier inmitten der Ausstellung lädt die Besucherinnen und Besucher ein, eigene Ideen zum Thema gestalterisch umzusetzen und so die vorhandene Präsentation zu ergänzen.






Fotos 2 + 7 © Stadtmuseum Hattingen


Übrige Fotos © Mediadesign Michael Wölm, Hattingen

Verwendung mit freundlicher Genehmigung





Fotos der Ausstellungseröffnung am 22. Mai 2016













Fotos © Angelika Wilms, Hattingen

Verwendung mit freundlicher Genehmigung



zurück zur Archivübersicht der Wechselausstellungen


Stadtmuseum Hattingen


Hausadresse:

Marktplatz 1-3

45527 Hattingen (Blankenstein)


Postadresse:

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen


Anreisehinweis

LEITUNG

Gudrun Schwarzer-Jourgens

Besuchen Sie uns Auf
Facebook:


Zur Facebook-Seite des Stadtmuseums Hattingen

Öffnungszeiten

Ausstellungen: 

Mo, Di      geschlossen

Mi - Fr      15.00 bis 18.00 Uhr

Sa, So      11.00 bis 18.00 Uhr

   

Verwaltungsabteilung: 

Mo - Do     8.30 - 12.30 Uhr

nur nach vorheriger Terminabsprache: Mo - Do    12.30 - 15.30 Uhr

Fr              8.30 - 12.00 Uhr

Kontakt

Ausstellungen

(0 23 24) 204 3523


Verwaltungsabteilung:

(0 23 24) 204 3521 und -3522


Fax:       (0 23 24) 6816129

E-Mail:  
Organisatorisch gehört das Stadtmuseum zum Fachbereich Weiterbildung und Kultur

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ