Integriertes Handlungskonzept

Beschreibung

Titelblatt Das Integrierte Handlungskonzept (IHK) baut auf den Aussagen des Strategiekonzeptes Hattingen 2020 und des Stadtentwicklungskonzeptes Hattingen 2030 auf und benennt die Ziele und Maßnahmen des Stadtumbaus. Im IHK werden fünf Handlungsfelder für den Stadtumbauprozess definiert:

  • Stadtbild, Freiraum, Verkehr
  • Wohnen
  • Versorgungsstruktur, Einzelhandel, Gewerbe
  • Soziales, Kulturelles, Bildung sowie
  • Kommunikation, Netzwerkarbeit

Für diese Handlungsfelder sind jeweils Ziele definiert und insgesamt 20 Maßnahmen vorgeschlagen. Die Projekte konzentrieren sich vor allem auf die bauliche und funktionale Aufwertung des Stadtteils, die Verbesserung der sozialen, kulturellen, städtebaulichen und architektonischen Qualität sowie auf eine kinderfreundliche und generationenübergreifende Gestaltung des öffentlichen Raumes.


Das Investitionsvolumen für das Stadtumbauprojekt beläuft sich nach bisherigen Schätzungen auf insgesamt rd. 7,8 Mio. € in sechs Jahren. Das IHK wurde von dem Planungsbüro planlokal in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung sowie unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger Welpers erstellt und von der Stadtverordnetenversammlung am 3. April 2014 beschlossen.


PDF Integriertes Handlungskonzept


Logo Stadtumbau Welper

Veranstaltungen

Stadtumbaubüro

Eingang Stadtumbaubüro

im Gemeindeamt Welper

Im Welperfeld 23

(Eingang links)

Telefon (0 23 24) 967 66 91

E-Mail 

Mo      10.00 - 12.00 Uhr

Mi        17.00 - 19.00 Uhr

Do       16.00 - 18.00 Uhr

Fr          9.00 - 11.00 Uhr

Die Arbeit des Stadtumbaubüros erfolgt in enger Abstimmung mit dem  Fachbereich Stadtplanung und Stadtentwicklung der Stadt Hattingen

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ