Grupenbild zum traditionellen Unternehmerfrühstück

Unternehmerfrühstück bei den Stadtwerken

Erneuerbare Energien sind großes Thema

Hattingen/Ruhr. Vergangene Woche war es endlich wieder soweit: Das traditionelle „Unternehmerfrühstück“ in Hattingen konnte nach der Corona-Zwangspause wieder an den Start gehen. Rund 60 Teilnehmende haben sich in gemütlicher Runde bei Kaffee und Brötchen ausgetauscht. Gastgeber in diesem Jahr waren die Stadtwerke Hattingen, die passenderweise zu den Themen Photovoltaik, E-Mobilität und dazugehörige Ladeinfrastrukturen informierten. „Der Austausch wurde von allen Teilnehmenden und Beteiligten sehr gut angenommen. Wir freuen uns, dass wir einen Beitrag dazu leisten konnten, die Unternehmen zu beraten und sie in Projekten zu erneuerbaren Energien zu stärken“, betont Judith Föhring von den Stadtwerken.

Bürgermeister Dirk Glaser beim UnternehmerfrühstückBürgermeister Dirk Glaser und Lars Tellmann, Geschäftsführer der Stadtwerke, begrüßten zu Beginn der Veranstaltung die zahlreichen Anwesenden, bevor es zu den Einzelvorträgen ging. Weiterer inhaltlicher Input kam von der AVU Serviceplus GmbH sowie von der EN-Agentur.

Der Fachbereich Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Touristik der Stadt Hattingen lädt regelmäßig seit rund 20 Jahren zum Unternehmerfrühstück bei unterschiedlichen Gastgeberinnen und Gastgebern ein, um den Austausch der verschiedenen Akteure zu unterstützen und diese untereinander zu vernetzen.

Foto: v.l.n.r. Thorsten Coß, Geschäftsführer der AVU Serviceplus GmbH  Kathrin Peters von der EN-Agentur, Bürgermeister Dirk Glaser, Geschäftsführer der Stadtwerke Hattingen Lars Tellmann und Stefan Kuchner von den Stadtwerken (C) Stadtwerke Hattingen.


Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: