Umbau der Thingstraße schreitet voran

Veränderte Verkehrsführung ab dem 15. September

Hattingen/Ruhr. Der Umbau der Thingstraße schreitet voran. Ab dem 15. September bis voraussichtlich November 2022 müssen sich Hattingerinnen und Hattinger auf eine veränderte Verkehrsführung einstellen. Die Baustelle wandert weiter Richtung Osten. Das heißt, in den nächsten Wochen wird der Bereich zwischen Seniorenzentrum und Sparkasse umgebaut. Die Durchfahrt der Thingstraße ist weiterhin nicht möglich. Der große Parkplatz bleibt erreichbar – allerdings nur über die westliche Zufahrt. Das heißt die Anfahrt zum „Marktplatz“ erfolgt über die Straßen „Am Schewenkamp“/ „Auf dem Haidchen“.

Alle Hauseingänge und Geschäfte bleiben erreichbar. Entsprechende Umleitungen werden ausgeschildert. Buslinien sind vorerst nicht betroffen. Der Wochenmarkt hat weiterhin geöffnet.

Der Umbau der Thingstraße hat im Juni 2022 mit dem ersten Bauabschnitt im Westen begonnen. Insgesamt ist eine Bauzeit bis Ende 2023 vorgesehen. Ziel ist die Aufwertung des Straßenraums und eine Neugliederung der Thingstraße. So wird das Nebenzentrum Welper attraktiver und der öffentliche Raum an geänderte Anforderungen und Nutzungsbedürfnisse angepasst.

Weitere Informationen zum Umbau gibt es hier

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: