Bunter Nistkasten im Baum

Von kunterbunten Nistkästen bis hin zu neuen Fahrradständern

Bürgerschaftliches Engagement zahlt sich aus

Hattingen/Ruhr. Rund 14.000 Euro für bürgerschaftliche Projekte im Stadtteil Welper: Das ist die Jahresbilanz 2021 des Stadtumbaubüros Welper. Insgesamt acht Projekte konnten mithilfe des sogenannten Verfügungsfonds gefördert werden. Die Bandbreite an Ideen war dabei groß. Ob ökologische Projekte für Groß und Klein, kreative Optimierungen für die Gartenarbeit oder kultureller Input für die Welperanerinnen und Welperaner – Der Stadtteilbeirat konnte im letzten Jahr über viele bereichernde Projekte abstimmen, die das bürgerschaftliche Engagement in Welper widerspiegeln.

„Wir freuen uns, dass trotz pandemiebedingter Einschränkungen im vergangenen Jahr die Themen Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement nicht zu kurz geraten sind. Die Projektanträge verdeutlichen die Motivation in Welper“, sagt Alexander Kutsch vom Stadtumbaubüro Welper. Von insgesamt zehn Anträgen hat der Stadtteilbeirat, der seit 2017 regelmäßig tagt, acht Ideen grünes Licht gegeben.

SBücherschrank in Welpero konnten sich beispielsweise die Aktiven im Gemeinschaftsgarten Kunterbunt über zahlreiche Utensilien freuen, die die Gartenarbeit erleichtern sollen. Auch Hochbeete sollen in diesem Jahr durch die Mittel des Verfügungsfonds entstehen und der Rundtisch, als zentraler Begegnungsort, saniert werden. Auf mehr Ökologie setzt auch die Interessengemeinschaft Welper. Kinder konnten sich künstlerisch austoben und haben mehrere Nistkästen bunt gestaltet, die ein neues zuhause im Park Diepenbeck gefunden haben. Das Projekt stand im Zusammenhang mit der Wanderbaumallee-Aktion von Hattingen Marketing, welche im Oktober in Welper halt machte. Auch Lesungen, Buchdruckworkshops, ein informativer Schaukasten an der Kita Hunsebeck und neue Fahrradständer für den zukünftigen Bürgertreff werden unter anderem gefördert.

„Jedes einzelne Projekt belebt die Stadtteilkultur in Welper und fördert das Gemeinschaftsgefühl unter den Bürgerinnen und Bürgern. Das wollen wir auch in Zukunft weiter fördern und freuen uns über jede Bewerbung“, so Baudezernent Jens Hendrix.

In den vergangenen Jahren haben bereits rund 30 bürgerschaftliche Projekte Einzug in Welper gefunden. Darunter der Bouleplatz im Park Diepenbeck, Workshops für Kinder und Erwachsene, die Schaukel auf dem Spielplatz „Am Spielplatz“ und der Infokasten an der Erik-Nölting-Grundschule.

GemeinschaftsgartenInteressierte Bürgerinnen und Bürger, die ebenfalls einen Projektantrag stellen möchten, können sich bei dem Team des Stadtumbaubüros Welper über die Fördervoraussetzungen und Möglichkeiten informieren. Per Mail unter oder telefonisch (02324) 967 66 91.

Der Verfügungsfonds ist ein Projekt des Stadtumbau Welper und wird finanziert von der Stadt Hattingen im Rahmen der Städtebauförderung durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Bund.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: