Collage einer Videokonferenz, wo drei Personen zu sehen sind

Kreativ, aktiv und entspannt weiterbilden

Die vhs startet in ein abwechslungsreiches Semester

Hattingen/Ruhr. Kulturhistorische Wanderungen zu besonderen Orten, Gold waschen an der Ruhr, Schlangenexkursionen oder lateinamerikanische Tänze nach Feierabend: Das sind nur einige Highlights aus dem aktuellen vhs-Programm. Das Frühjahr-Semester steht in den Startlöchern. Am Montag, 14. Februar, geht das breite Bildungsangebot in Hattingen wieder los. Es ist bereits das fünfte Semester unter Corona. Eine gewisse Routine hat sich in den letzten zwei Jahren dadurch bereits etabliert – flexibel und kurzfristig auf Online-Veranstaltungen umzusteigen, wenn die Situation es erfordert. „Wir sind sehr gespannt, was das neue Bildungsjahr 2022 für uns bereithält. Wir bleiben aber optimistisch, dass alle Veranstaltungen und Seminare auch wie geplant stattfinden werden. Ansonsten werden wir eine Lösung finden“, sagt Petra Kamburg, Leiterin der vhs.

Worauf sich Interessierte aber wieder verlassen können, ist das abwechslungsreiche Programm der vhs. In über 300 Kursen und 7000 Unterrichteinheiten stehen altbekannte und bewährte Klassiker ebenso wie neue Impulse aus den Programmbereichen Gesellschaft, Sprachen, Gesundheit, Kultur, Kreatives Gestalten, Schulabschlüsse sowie EDV, Wirtschaft und Beruf zur Auswahl. Neben der körperlichen Fitness wird beispielsweise auch dem mentalen Training mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Mit einem ganzheitlichen Gedächtnistraining in Blankenstein soll die Konzentration und Merkfähigkeit der Teilnehmenden angeregt werden. Neu ist auch das Autogene Training, das in einem Online-Seminar dabei helfen soll, Stress gezielt abzubauen. In Präsenz dagegen findet der Kurs „Endlich Stille im Kopf“ statt. Schluss mit Dauerstress und Grübeleien ist das Motto des achtteiligen Kurses, der mit Wahrnehmungs-Techniken hartnäckige Denkprozesse gezielt zu stoppen versucht. „Unsere Outdoor-Kurse erfreuen sich durch die Corona-Situation großer Beliebtheit. Ob Nordic-Walking, Yoga to go, Fitnesswandern oder auch Zilgrei im Wald. Die Menschen genießen immer noch den körperlichen Ausgleich in der Natur“, so Petra Kamburg.

Aber auch Klassiker, wie die zahlreichen Sprachkurse, Aquafitness, PC und Office-Kurse sowie Mal- und Gestaltungskurse haben wieder ihren Weg ins Programm gefunden. „Im Programmbereich Sprachen sind viele Kurse in den vergangenen Semestern bereits mit einer Online-Option erfolgreich in der vhs.cloud und auf anderen Videoplattformen durchgeführt worden, sodass sie nicht ausfallen mussten. Dieser Trend setzt sich auch in diesem Semester fort und immer mehr Kurse können wahlweise in Präsenz oder online starten oder weitergeführt werden“, erklärt Torben Agethen, Mitarbeiter bei der vhs.

Zu finden ist das neue Programm ab sofort online auf der Homepage der vhs unter vhs.hattingen.de. Außerdem liegen die Programmhefte in städtischen Dienststellen aus.

Wichtig auch in diesem Semester: Die Anmeldung für die Kurse der vhs können ab Samstag, 29. Januar ab 10 Uhr online unter vhs.hattingen.de oder telefonisch unter (02324) 204 3511, 3512, 3513 erfolgen. Außerdem können die Anmeldekarten, die jedem vhs-Programmheft beiliegen, ausgefüllt in den Briefkasten der vhs, Marktplatz 4, eingeworfen werden. Eine persönliche Anmeldung ist dieses Jahr nicht möglich. Lediglich Interessierte für den Kursbereich „Deutsch als Fremdsprache (DaF)“ können sich persönlich und nach Terminabsprache in der vhs beraten lassen.

Die vhs behält sich auch in diesem Semes­ter coronabedingt vor, Programmände­rungen vorzunehmen, wenn die Situa­tion oder die jeweils aktuell geltenden Bestimmungen dies erfordern. Eine Übersicht der aktuellen Corona-Bestimmungen und den Teilnahmebedingungen (2G+, 2G und 3G) für die jeweiligen Programmbereiche gibt es online unter vhs.hattingen.de.

Foto: Das Team der vhs freut sich auf das anstehende Semester. V.l.n.r. Torben Agethen, Ana Cabello González und Petra Kamburg. (C) Stadt Hattingen.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: