Beratungsangebote über einen QR-Code anfordern

Unterstützung für Ratsuchende Familien

Hattingen/Ruhr. Als neues Angebot der Abteilung „Prävention und Frühe Hilfen“ haben die Mitarbeitenden eine niederschwellige Möglichkeit der Kontaktaufnahme ins Leben gerufen. Bei Fragen rund um das Thema Kinder und Familie können Familien ihre Kontaktdaten über einen QR-Code hinterlassen und werden zeitnah von den Mitarbeitenden der Abteilung kontaktiert. Gemeinsam kann dann geschaut werden, welche Unterstützungs- und Beratungsangebote jeweils infrage kommen. Bei Bedarf können Treffen vereinbart werden oder passende Informationsmaterialien zugeschickt werden. Das Kontaktformular kann auch ohne QR-Code unter www.hattingen.de/kurzerdraht aufgerufen werden.

„Damit sind wir eine zuverlässige Anlaufstelle für die Fragen und Bedürfnisse unserer Familien in Hattingen“ erklärt Juliane Lubisch, Leiterin der Abteilung „Prävention und Frühe Hilfen, „auch wenn wir nicht auf Anhieb jede Frage beantworten können, so vermitteln wir gerne an die passenden Anlaufstellen.“

Eine Karte mit Informationen und dem QR-Code wird über die Netzwerkpartner*innen des Hattinger Bündnis für Familie in vielen Anlaufstellen im Stadtgebiet verteilt. Wer Interesse daran hat die Karte in seiner Institution auszulegen, kann diese bei anfordern.


Foto: Das Team der Abteilung Prävention und Frühe Hilfen v.l.n.r. Petra Stolten, Denise Tangermann, Melanie Becker, Katharina Skibbe, Juliane Lubisch.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: