Foto von Brautpaar, das Ringe tauscht

Verschäfte Corona-Regeln bei Trauungen

Es gilt 3G, mit Gästen 2G

Hattingen/Ruhr. Auch für Trauungen treten am Montag, 22. November verschärfte Corona-Regeln in Kraft. Wer sich ab Montag in Hattingen standesamtlich trauen lässt, muss hierfür einen 3G-Nachweis erbringen, das heißt Brautpaare müssen geimpft oder genesen sein oder ein Testzertifikat vorlegen, das maximal 24 Stunden alt ist.

Sofern neben dem Brautpaar weitere Gäste teilnehmen sollen, gilt für alle, einschließlich des Brautpaares selbst, die 2G-Pflicht. Das heißt die Teilnehmenden müssen entweder geimpft oder genesen sein. Im Standesamt und Rathaus können neben dem Brautpaar maximal zwei Personen teilnehmen und an den Ambientetrauorten maximal sechs Personen.

Bei allen Trauungen ist auch weiterhin durchgängig ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Diese Regelungen wurden wegen der steigenden Covid 19-Fallzahlen getroffen.


Symbolbild: Pixabay

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: