Equipment für Eltern-Kind-Kurs und ein Laptop

Krabbelbude online

Voller Erfolg für die digitalen Eltern-Kind-Kurse

Hattingen/Ruhr. Rund 71 Online-Angebote und 275 teilnehmende Eltern und Kinder: So lautet die Bilanz nach gut zwei Monaten Krabbelbude online. Das Eltern-Kind-Zentrum hat in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Hattingen ein umfassendes Online-Angebot und vielseitige Austauschmöglichkeiten für Familien organisiert. Ob praktische Anwendungen wie Babymassagen oder die Vermittlung von PEKiP-Anregungen und Spielideen für die ersten Lebensmonate: Um einen Ersatz für die derzeit ruhenden Eltern-Kind-Kurse zu schaffen, wurde das geplante Programm kurzerhand in den Online-Modus gestellt.

„Das Online-Angebot kam genau zur richtigen Zeit. Wir haben zahlreiche dankbare Rückmeldungen von Eltern bekommen, die froh waren, dass diese wichtigen Kurse zumindest online stattfinden konnten. Gleichzeitig mussten wir im Austausch mit den Familien feststellen, wie isoliert doch viele mit ihren Kleinkindern seit Monaten sind“, betont Lisa Wich, Leiterin des Eltern-Kind-Zentrums Krabbelbude.

Doch auch wenn das Online-Angebot, das vom 18. Januar bis Mitte März umgesetzt wurde, viel Zuspruch von den Familien bekommen hat, blickt Lisa Wich trotzdem kritisch auf die fehlenden persönlichen Kontakte zu den Familien. „Uns war es wichtig, den Eltern das Gefühl zu geben, dass sie mit ihren Problemen und Fragen nicht alleine gelassen werden. Uns ist klar, dass Online-Angebote keine Präsenzkurse ersetzen können, aber die für viele ungewohnte Situation im Lockdown zu Hause erfordert Hilfestellung von Anlaufstellen wie unserem Elternzentrum. Wir freuen uns auf die Zeit, in der Kurse vor Ort wieder möglich sind.“

Foto: Krabbelbude Hattingen

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: