Ehepaar wird getraut

Ambientetrauorte wieder für Brautpaare freigegeben

Gelockerte Corona-Regeln ab Juli

Hattingen/Ruhr. Brautpaare können sich ab sofort auch wieder an den Ambientetrauorten in Hattingen das Ja-Wort geben. In den vergangenen Monaten stand lediglich das Trauzimmer des Standesamtes in der Bahnhofstraße 47 für Eheschließungen zur Verfügung. Die beliebten Trauorte Haus Kemmnade, das Rathaus, das Stadtmuseum Blankenstein und das westfälische Industriemuseum können nun wieder reserviert werden. 

Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen zwischen vier und maximal 18 Personen, inklusive Fotograf und Trauzeugen, neben dem Brautpaar an der Trauungszeremonie teilnehmen. Die Gruppengröße ist abhängig vom Trauort: sechs Personen im Haus Kemmnade, fünf Personen im Rathaus, 18 im Stadtmuseum Blankenstein und acht im westfälischen Industriemuseum sind aktuell neben dem Brautpaar erlaubt. Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten werden und Teilnehmende, die weder zum Personenkreis der vollständig Geimpften noch der Genesenen gehören, müssen einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Geimpfte Personen müssen einen Impfnachweis und Genesene eine Genesungsbescheinigung des Hausarztes vorlegen. Das Tragen einer medizinischen Maske (Op- oder FFP2) ist verpflichtend.

Fragen können telefonisch unter (02324) 204 40 40, -41, -42, -43, -44 oder per E-Mail an gestellt werden. Die Reservierung von Trauorten- und Terminen ist frühestens sechs Monate vor der geplanten Eheschließung möglich.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: