Wohnraum und helfende Hände für Hochwasser-Betroffene gesucht

Stadt bittet um Mithilfe

Hattingen/Ruhr. Viele Hilfsangebote, wie Sach- oder Geldspenden, aber auch tatkräftige Unterstützung durch freiwillige Helferinnen und Helfer haben die Betroffenen des Hochwassers in Hattingen bereits erreichen können. Was jedoch noch händeringend benötigt wird, ist Wohnraum für die diejenigen, die nicht so schnell wieder in ihr zu Hause zurückkehren können. „Von vorübergehenden Wohnungen bis hin zu dauerhaften Lösungen für Einzelhaushalte aber auch für Familien suchen wir dringend Unterstützung und freuen uns über jede Rückmeldung von Bürgerinnen und Bürgern. Auch helfende Hände werden weiterhin gesucht, vor allem jetzt wo die Aufräumarbeiten gut vorangeschritten sind und vielerorts die Renovierungen anstehen. Möglichkeiten zu helfen, gibt es viele“, so Christine Freynik, Erste Beigeordnete der Stadt. Auch Unterstellmöglichkeiten für das gerette Hab und Gut werden häufiger angefragt, wie beispielsweise Garagen oder Kellerräume.

Hilfsangebote werden weiterhin über das Bürgertelefon der Stadt unter (02324) 204 4700 oder per Mail unter entgegengenommen. Die Mitarbeitenden der Stadt koordinieren die Angebote und stellen die Kontakte zwischen den Hilfesuchenden und den Helfenden her.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: