Experimentierspaß trifft auf Mallorca-Anekdoten

"Literatour 100" macht in der Stadtbibliothek Halt

Hattingen/Ruhr. Eine physikalische Experimentierküche, Ermittlungen in einem Mordfall oder doch in Urlaubserinnerungen schwelgen: Am Samstag, den 7. August findet die „LiteraTour 100“, ein Literaturfestival des literarischen Netzwerks literaturgebiet.ruhr statt, an dem auch die Stadtbibliothek Hattingen als Mitglied mitwirkt. Passend dazu findet eine Veranstaltungsreihe mit verschiedenen Lesungen statt. „Wir sind stolz, in diesem Jahr dabei sein zu können und freuen uns darauf, endlich wieder Lesungen vor Ort anbieten zu können. So wollen wir gemeinsam das Lesen feiern“, betont Anke Link, Leiterin der Stadtbibliothek.

Zahlreiche Autorinnen und Autoren werden am 7. August im Rahmen der „LiteraturTour“ durch die teilnehmenden Städte der Region reisen und an verschiedenen Standorten Halt machen. Kinder- und Jugendliteratur steht genauso auf dem Programm wie Poetry-Slam und Belletristik oder Sachbücher für Erwachsene. Gefördert wird das Lietraturfestival vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Regionalverband Ruhr und der Kunststiftung NRW.

In Hattingen finden drei Lesungen über den Tag verteilt statt. Los geht es um 11 Uhr mit einer Veranstaltung für die ganze Familie. Matthias Salewski von den „Physikanten“ ist zu Besuch und möchte mit alltäglichem Experimentierspaß Jung und Alt begeistern. Ob die Herstellung von Trockeneis oder der Bau von Raketen: Ausprobieren und Staunen stehen bei der Veranstaltung auf dem Programm. Die Veranstaltung eignet sich für Kinder ab sechs Jahren. Karten gibt es zum Preis von 3 Euro und für Erwachsene für 6 Euro.

Foto: Jürgen Mayer (C) privat
Foto: Jürgen Mayer (C) privat

Am Nachmittag können sich Interessierte auf eine gedankliche Reise nach Mallorca freuen, denn der ehemalige Radiomoderator Jürgen Mayer liest um 15 Uhr aus seinem Buch „Endlich ist wieder Mallorca“. Dabei gibt er seine amüsantesten und ungewöhnlichsten Geschichten von deutschen Urlauberinnen und Urlaubern zum besten, die er in 18 Jahren auf der Insel selbst miterlebt hat. Karten gibt es zum Preis von 15 Euro und ermäßigt für 12 Euro im Vorverkauf.

Foto: Volker Kutscher (C) Andreas ChudowskiDer Abend verspricht eine spannende Zeitreise in die 30-er Jahre zu werden, denn Ermittlungen in einem Mordfall im Olympiadorf in Berlin stehen im Fokus. Der Krimi-Auto Volker Kutscher liest um 19.30 Uhr aus seinem aktuellen Roman „Olympia“. Der Roman ist bereits der achte Teil der Buchreihe rund um den Kommissar Gereon Rath. Die Reihe ist inzwischen in viele Sprachen übersetzt und durch die Verfilmung »Babylon Berlin« international bekannt. Karten können für 15 Euro und ermäßigt für 12 Euro im Vorverkauf erworben werden.

Alle Lesungen finden in der Stadtbibliothek statt. Die Karten müssen vorab telefonisch unter (02324) 204 3555 reserviert und abgeholt werden, da es bei den Lesungen selbst keine Abendkasse geben wird. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und teilnehmenden Nachbarstädten gibt es unter https://www.literaturgebiet.ruhr/literatour100/.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: