Frau steht vor Müllfahrezeug mit dem Handy in die Kamera zeigend

Abfallkalender digital und immer griffbereit

Stadtverwaltung entwickelt Abfall-App speziell für Hattingen


Hattingen/Ruhr. Knallig orange leuchtet der Bildschirm des Smartphones auf, wenn der digitale Abfallkalender geöffnet wird: Seit Anfang des Jahres können sich Bürgerinnen und Bürger über die Abfallkalender-App beispielsweise an die nächsten Abfall-Termine erinnern lassen, sich zum nächsten Altglas oder Altpapier-Container hin navigieren lassen oder sich über das Abfall-ABC über die richtige Müllentsorgung informieren. Ebenfalls enthält die App Informationen zum Umweltbrummi, zur nächsten Biotonnen-Reinigung oder aktuell passend, zur Abholung des ausgedienten Tannenbaums durch die Müllabfuhr.

Handy wird in der Hand gehalten„Wir freuen uns sehr, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern endlich auch einen tollen digitalen Service mit an die Hand geben können. Die App ist sehr praktisch und niemand muss mehr den Abfallkalender in Papierform suchen, wenn man spontan etwas nachschlagen möchte“, freut sich Cornelia Padtberg, Abfallberaterin der Stadt Hattingen.

Die Überlegungen zu der App sind im Rahmen des Abfallkonzeptes „Hattingen hat Sauberkeit“ entstanden, das vor gut zwei Jahren von Verwaltung und Politik verabschiedet wurde. Das Konzept umfasst verschiedene Maßnahmen, die einerseits die Lebensqualität vor Ort verbessern sollen, indem das Stadtbild sauber gehalten wird und eine vorsorgliche Umweltpolitik vonseiten der Verwaltung vorangetrieben wird. Anderseits soll der Service für die Bürgerinnen und Bürger verbessert werden und gleichzeitig eine Sensibilisierung für das Thema Müll und die richtige Entsorgung geschaffen werden. Neben einem geänderten Rhythmus bei der Müllabfuhr, verschiedenen Müllsammelaktionen durch engagierte Bürgerinnen und Bürger, Patenschaften für Containerstandorte und dem kostenlosen Abholen des Sperrmülls, stand auch eine Abfall-App auf der Agenda.

Handy-Bildschirm zu sehenIm Sommer 2020 wurden die Pläne konkreter und die Arbeiten an der App konnten beginnen. „Müll bleibt nach wie vor ein wichtiges Thema, das aber auch viele Hürden birgt, denn die richtige Mülltrennung ist weiterhin ein Problem in Hattingen. Die richtige Einstellung zur Abfallentsorgung bei allen Bürgerinnen und Bürgern ist eine wichtige Voraussetzung, um das Problem zu bewältigen. Die App soll den Umgang mit Müll im Alltag erleichtern“, so Cornelia Padtberg.

Ein Vorteil der App ist, dass sie individuell genutzt werden kann. Beispielsweise können Erinnerungen für die nächste Tonnenleerung eingestellt werden, sodass der Nutzer rechtzeitig informiert wird. „Wir planen auch zeitnah, dass Sperrmülltermine über die App vereinbart werden können. Bis jetzt erhalten die Nutzer darüber nur allgemeine Informationen zum Umgang mit Sperrmüll und einen Kontakt zur telefonischen Terminvereinbarung, sowie ein Link zum Service-Portal. Das soll sich noch ändern, sodass wir bald ein Service-Rundum-Paket über die App bereitstellen können“, erklärt Cornelia Padtberg.

Die App kann kostenlos über den App Store oder Google Play Store heruntergeladen werden.

Die App kann beispielsweise über die Stichwörter „Abfall Hattingen“ gefunden werden.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: