Junge Fototalente stellen aus

Collagen aus Schnappschüssen zieren Schaufenster in der Innenstadt

Hattingen/Ruhr. Ob Stillleben oder Bewegungsbild, Porträt oder Landschaftsaufnahme, Verfremdung oder Selbstinszenierung: All das wurde vor allem mit einer großen Portion Kreativität umgesetzt. 17 Jugendliche zwischen zehn und 13 Jahren haben sich in den Osterferien bei einem Fotoprojekt der vhs fotografisch ausprobiert. Der Fantasie waren dabei keine Grenzen gesetzt.

Ausgestellte Fotos im SchaufesnterDie Resultate können sich sehen lassen und zieren seit dieser Woche die Schaufenster des ehemaligen Spielzeugladens Wieschermann am Alten Rathaus in der Emschestraße. Vielfältige Fotomotive und die individuelle Perspektive auf das eigene Leben machen die Fotos einzigartig. Ob Freunde, Familie, Hobbys oder Alltagsgegenstände: Die Motive zeigen vor allem, was die Jugendlichen ausmacht, was ihnen wichtig ist und was sie momentan im Alltag erleben. Damit möglichst viele Fotos präsentiert werden können, wurden die Aufnahmen zu Collagen verarbeitet.

„Wir freuen uns sehr, dass die Jugendlichen ihre Fotos ausstellen können. Natürlich hätten sich alle über eine feierliche Eröffnung gefreut, wo die Fotos auch Freunden und Familie präsentiert werden können, aber Corona macht es leider nicht möglich. Umso wichtiger war es, dem Projekt auch Raum zu geben. So kann die Arbeit der Jugendlichen auch gewürdigt werden, denn sie können stolz auf ihrer Ergebnisse sein“, erklärt Anne Wilms, Kunstpädagogin und Projektbetreuerin.

NaturaufnhamenKontaktlos wurde auch der Fotokurs organisiert. Die Jugendlichen konnten sich in einer eingerichteten Whats App-Gruppe untereinander austauschen, Fotos präsentieren und das Feedback der Projektbetreuer einholen. Neben Anne Wilms stand auch Georg Seemann als Pädagoge und Fotograf den Jugendlichen zur Seite. „Das Projekt war für alle eine Bereicherung und Abwechslung in dieser schwierigen Zeit. Für uns war es toll zu sehen, wie sich die Jugendlichen innerhalb der zwei Wochen entwickelt haben. Viele sind richtig aufgeblüht und haben fotografisches Talent bewiesen. Jeder war mit Engagement und Experimentiergeist am Werk“, betont Georg Seemann. Geplant, organisiert und begleitet wurde der Workshop von der vhs.

Eine Projekttasche mit hilfreichen und spannenden Utensilien rundete den Ferienspaß ab: ein Handystativ mit Selbstauslöser, eine Spiegelfolie zum Experimentieren, eine Winkelschablone für den „besten“ Bildausschnitt und vieles mehr begleiteten die Jugendlichen während des Kurses.

Finanziert wurde der Fotokurs „Let´s go, take a picture“ vom Landesprogramm Kulturrucksack NRW. Die Fotos sind noch die nächsten vier Wochen im Schaufenster des Ladenlokals in der Emschestraße ausgestellt. 

Fotobeispiele im Schaufenster

Foto: Anne Wilms und Georg Seemann betreuten das Projekt „Let´s go, take a picture“ und organisierten die Foto-Ausstellung in der Innenstadt (C) Stadt Hattingen.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: