Impfdosen

Corona: Impfterminvergabe für Jahrgänge 1944 und 1945 startet

Anmeldung ab dem 16. April möglich

EN-Kreis/Hattingen. Die nächsten beiden Jahrgänge sind an der Reihe: Ab Freitag, 16. April, um 8 Uhr öffnet das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales die Impfterminvergabe für Personen, die zwischen dem 1. Januar 1944 und dem 31. Dezember 1945 geboren sind.
Sie werden von den neun Stadtverwaltungen im Ennepe-Ruhr-Kreis angeschrieben und über ihre Impfberechtigung informiert. Die Stadt Hattingen hat rund 950 Schreiben an die Impfberechtigten verschickt.
 
Die Terminbuchung erfolgt - wie auch für alle älteren Jahrgänge - über das System der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (Telefon 0800/116117 02, Internet www.116117.de). Partnerbuchungen für Ehegatten oder Lebensgefährten aus demselben Haushalt sind auf beiden Wegen möglich, auch wenn einer von beiden jünger als 75 ist.
 
Wer sich vor dem Impftermin einen Eindruck vom Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in der Kölner Straße 205 in Ennepetal (ehemaliger ALDI-Markt) verschaffen möchte, hat dazu auf der Internetseite www.en-kreis.de im Bereich "Corona FAQ" - "Impfzentrum" - "Einblicke ins Impfzentrum" Gelegenheit. Ebenfalls zu finden ist dort eine Checkliste mit den Unterlagen, die zur Impfung mitzubringen sind.

Foto: UvK_Ennepe-Ruhr-Kreis

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: