50 Jahre Integrationsarbeit in Hattingen

Integrationsratssitzung im Rahmen der Woche der Vielfalt

Hattingen/Ruhr. Die letzte Integrationsratssitzung des noch amtierenden Integrationsrates fand letzte Woche in lockerer Form im Interkulturellen Zentrum Magnet statt.

Zu dieser öffentlichen Sitzung waren auch, die im Rahmen der Kommunalwahl 2020, acht neu gewählten Integrationsratsmitglieder eingeladen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde widmete sich der Integrationsausschuss dem zentralen Tagesordnungspunkt, der Geschichte der Hattinger Integrationsarbeit. Im kommenden Jahr blickt Hattingen auf eine 50-jährige kommunale Integrationsarbeit zurück und das soll würdigend gefeiert werden.

In diesem Zusammenhang stellten Stadtarchivar Thomas Weiß und der ehemals, für Integrationsarbeit langjährig zuständige Ruheständler, Bernd Baumhold in kurzen Vorträgen Meilensteine dieser Arbeit vor.

Mit den Planungen des Jubiläumsjahres wird sich der neu gewählte Integrationsrat in seiner konstituierenden Sitzung im neuen Jahr befassen. Das Treffen klang im Rahmen eines geselligen Beisammenseins mit internationalem Gebäck aus.


Foto: Die Mitglieder des Integrationsrats trafen sich in der letzten Sitzung in diesem Jahr in gemütlicher Rund im interkulturellen Zentrum Magnet. (C) Stadt Hattingen. 

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.