Schüler sitzen an Tischen in der Aula und Schreiben

Schreibwerkstatt der Stadtbibliothek

Schülerinnen und Schüler schreiben zum Thema Zukunft

Hattingen/Ruhr. Bis einschließlich Samstag, 21. November muss die Stadtbibliothek noch geschlossen bleiben wegen Krankheitsfällen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Eine von der Stadtbibliothek organisierte Schreibwerkstatt an der Realschule Grünstraße konnte aber am Mittwoch, 18. November dennoch stattfinden und war ein Erfolg.

Zwölf schreibbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 haben gemeinsam mit der Autorin Sarah Meyer-Dietrich in der Aula der Realschule Grünstraße über drei Stunden konzentriert gearbeitet.

Zuerst erhielten sie den Auftrag, Gedanken zu dem Statement "Die Zukunft ist Geschichte" zu entwickeln und die Gedanken aufzuschreiben. Anschließend wurden Wünsche, Hoffnungen und Ängste zum Themenbereich "Unsere Zukunft gestalten" schriftlich fixiert. Dazu schrieb jeder eine Geschichte, einen Tagebucheintrag oder einen Brief. Am Ende lasen die Schülerinnen und Schüler das Geschriebene vor. Dabei wurde die Vorlesezeit zum Schluss knapp.

Die Veranstaltung wurde vom NRW Kultursekretariat unterstützt.

Zur Autorin:

Sarah Meyer-Dietrich wurde 1980 geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. Sie studierte Wirtschaftswissenschaft und promovierte in Bochum. Heute ist sie freie Autorin und Dozentin für kreatives Schreiben. Sie erhielt für ihre Erzählungen mehrere Literaturpreise, darunter 2014 den Förderpreis des Literaturpreises Ruhr, 2015 den ersten Preis beim Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb der Ruhrpoeten und 2017 den Publikumspreis des Nettetaler Literaturpreises. Außerdem war sie nominiert für den Literaturpreis Ruhr 2020.

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.