Fördermittel zu vergeben – Projekte und Angebote werden gesucht


Symbolbild: Pixabay


Hattingen/Ruhr. Für die Förderung von bürgerschaftlichem Engagement hat die Hattinger Stadtverordnetenversammlung für das Jahr 2019 erstmals 20.000 Euro bereitgestellt. Mittel in dieser Höhe gibt es auch für das Jahr 2020.


Das Geld soll bürgerschaftliches Engagement in den Stadtteilen aktivieren und stärken. Es sollen Projekte und Aktivitäten gefördert werden, an denen alle Bürgerinnen und Bürger teilnehmen können. Die Projekte sollen das Ziel verfolgen, das Zusammenleben im Stadtteil zu fördern und die Stadtteilkultur zu beleben. Hierfür sind nun neue Ideen gefragt.


Alle volljährigen und geschäftsfähigen Bürgerinnen und Bürger, Initiativen, Vereine und Institutionen können eine Förderung beantragen. Kommerzielle oder rentierliche Maßnahmen sind grundsätzlich von der Förderung ausgeschlossen.

Interessierte können ab sofort unter folgendem Link.

 
auf die überarbeiteten Kriterien für die Mittelvergabe zur Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements in der Stadt Hattingen inklusive Antragsformular und Verwendungsnachweisvordruck zugreifen.


Über die Anträge entscheiden die Stadtteilkonferenzen. In den Stadtteilen, in denen es bisher keine Konferenzen gibt, finden ähnlich stadtteilorientierte Beschluss-Treffen statt.


Weitere Informationen erteilt Gabriele Krefting unter der Telefonnummer (02324) 2045552 oder per E-Mail: .

stadtverwaltung

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen

Tel. (0 23 24) 20 40 (Zentrale)

Fax (0 23 24) 204-3229

E-Mail

Info-Line
(Anregungen und Beschwerden)

Tel. (0 23 24) 204 3030

Weitere Durchwahlnummern und E-Mail-Adressen finden Sie bei den jeweiligen Fachbereichen.

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ