Stadt erhält Ehrenring zurück

Ein Schmuckstück Stadtgeschichte glänzt bald im Museum

Hattingen/Ruhr. Ein wertvolles „Mitbringsel“ hat Bürgermeister Dirk Glaser für die Stadt Hattingen überreicht bekommen: Den Ehrenring von Fritz Elsche, den dieser 1966 für die Verdienste um die Stadt Hattingen verliehen bekommen hat .

Der Großneffe von Fritz Elsche aus Bonn, Peter Fuß, hat den Ring gemeinsam mit seiner 90-jährigen Mutter Margot zurück in die Heimat gebracht. Sie möchten ein Stück Stadtgeschichte zurückgeben. Fritz Elsche, der den Ring als verdientes Ratsmitglied erhalten hatte, wurde 1901 in Hattingen geboren und verstarb 1979. Er hat eine Gärtnerei in der Südstadt betrieben. Als Elsche-Grundstück ist das Areal am Südring, dass in den vergangenen Jahren bebaut wurde, in Hattingen ein Begriff.

Fritz Elsche war über 20 Jahre CDU -Ratsmitglied und Vertreter in vielen Fachausschüssen. Er hat sich für kirchliche und soziale Projekte engagiert.

Der goldene Ring mit dem Stadtwappen wird in der nächsten Ausstellung des Stadtmuseums „Einblicke“ Ende Juli präsentiert.

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.