Bürgermeister und Gleichstellungsbeauftragte stehen vor dem Rathaus mit einem Plakat Gegen Gewalt an Frauen

Plakate gegen Gewalt an Frauen verschwunden

Diebe haben Tafeln mit wichtigen Kontakten Gestohlen

Hattingen/Ruhr. Gewalt, Schläge, Demütigungen und Kontrolle in den eigenen vier Wänden. Mit Plakaten an 13 markanten Standorten in der Hattinger Innenstadt sollte auf das Thema häusliche Gewalt aufmerksam gemacht werden. "Eine Woche nachdem ich die Plakate aufgehängt habe, sind sie nur noch an fünf Standorten vorhanden“, empört sich Katrin Brüninghold, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt. Aufgehängt wurden Plakate zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen im gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis. „In allen anderen Städten wurden keine Plakate entfernt“, weiß Katrin Brüninghold. Warum die Tafeln mit wichtigen Notrufnummern entfernt wurden, ist unklar. "Nach Vandalismus sieht es nicht aus. Alle Plakate wurden sorgfältig mit den Halterungen abgenommen“, so die Gleichstellungsbeauftragte.

Die Stadt hat Strafanzeige gestellt. Wer etwas gesehen hat oder über die Hintergründe weiß, kann sich unter oder (0 23 24) 204 3010 melden.



Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: