100 Jahre Stadtbibliothek Hattingen und 10 Jahre Literatur im Carré

Veranstaltungsreihe zum Jubiläum

Hattingen/Ruhr. Seit 100 Jahren gibt es die Stadtbibliothek Hattingen und seit zehn Jahren die Veranstaltungsreihe Literatur im Carré. „Das ist etwas, das wir entsprechend würdigen möchten“, sagt Bibliotheksleiter Bernd Jeucken. Aus diesem Grund hat die Stadtbibliothek eine Veranstaltungsreihe mit zehn Veranstaltungen im September, Oktober und November zusammengestellt. Am Montag, 24. August beginnt der Vorverkauf für die literarischen, musikalischen und kabarettistischen Veranstaltungen. „Zusätzlich zu diesen zehn Veranstaltungen wird unter dem Motto ‚100 Jahre, 100 Bücher‘ in unserer Stadtbibliothek eine ganze Woche lang vorgelesen“, erzählt Bernd Jeucken.

Dafür werden 100 Menschen aus Hattingen im Lesecafé jeweils in 15 Minuten lang ihr Lieblingsbuch vorstellen und daraus vorlesen. Um die Organisation der Vorleseaktion kümmert sich der Freundeskreis der Stadtbibliothek. Sie soll am Montag, 2. November um 10 Uhr beginnen und am Samstag, 7. November um 12 Uhr enden. Während der Öffnungszeiten soll praktisch durchgehend vorgelesen werden. Bernd Jeucken freut sich, dass er nun Jubiläumsaktionen nachholen kann.

„Am 12. April, mitten in der Zeit des Corona-Lockdowns, war das 100-jährige Jubiläum der Stadtbibliothek. Aktionen rund um das Jubiläum konnten zu dem Zeitpunkt nicht stattfinden und auch unsere Veranstaltungen mussten im Frühjahr abgesagt werden“, erzählt der Bibliotheksleiter. Nun sollen das 100-jährige Jubiläum der Stadtbibliothek und das zehnjährige Jubiläum der Veranstaltungsreihe aber doch noch angemessen gewürdigt werden. „Einige Veranstaltungen, die im Frühjahr abgesagt werden mussten, werden nun nachgeholt, einige Veranstaltungen sind neu dazu gekommen und einige finden im Rahmen der Reihe ‚Poetenbühne‘ des Fachbereiches Weiterbildung und Kultur statt“, erzählt Bernd Jeucken. Bis auf zwei Veranstaltungen finden alle Veranstaltungen dieser Literaturwochen im Erdgeschoss des Reschop Carré statt und nicht in der Stadtbibliothek. „Hier haben wir eine unglaublich hohe Decke und einen sehr guten Luftaustausch durch die Klimaanlage“, erklärt der Bibliotheksleiter. „Ich bedanke mich ausdrücklich beim Center-Management, dass es unsere Veranstaltungsreihe dort möglich macht!“ Alle Veranstaltungen finden selbstverständlich unter den notwendigen Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Los geht die Reihe am 22. September um 19 Uhr mit zwei passionierten Vogelbeobachtern. Unter dem Titel „Federkleid & Flügelschlag“ stellen Thomas Griesohn-Pflieger und Iris Lichtenberg ihr Buch über die Schönheit der heimischen Vogelwelt vor. Diese Veranstaltung findet in der Stadtbibliothek statt. Im September folgen der Bochumer Komiker und Autor Hennes Bender (23.9.) mit Asterix auf Ruhrdeutsch und der populäre Schauspieler Robert Atzorn (24.9.) mit einer Lesung aus seinem Buch „Duschen und Zähneputzen – was wirklich zählt im Leben“. Am 29.9. können Literaturfreunde beim Bücherherbst besonders bemerkenswerte Romane dieser Saison kennenlernen.

Im Oktober geht die Reihe mit einer reinen Musikveranstaltung weiter. Im Rahmen der städtischen Kleinkunstreihe „Poetenbühne“ können sich die Interessierten unter dem Titel „Toi et moi: ‚N‘allume pas le feu – Entfache nicht das Feuer‘“ an einer Mischung aus literarischen französischen Texten und Liedermacher-Folkmusik erfreuen. Am 6. Oktober liest der internationale Bestseller-Autor Pierre Jarawan aus seinem neuen Buch „Ein Lied für die Vermissten“. Am 8. Oktober kommt Schauspielerin Muriel Baumeister nach Hattingen und liest aus ihrem Buch „Hinfallen ist keine Schande, nur Liegenbleiben“, in dem sie eine authentische Lebensbeichte ohne Beschönigung und falsche Scham ablegt und ihre Alkoholsucht thematisiert. Am 9. Oktober folgt der Wortakrobat Sulaiman Masomi. Bei ihm darf sich das Hattinger Publikum auf einen Künstler freuen, der Witziges, Nachdenkliches und Bewegendes zu bieten hat. Die Veranstaltung gehört ebenfalls zur Kleinkunstreihe „Poetenbühne“. Am 15. Oktober singt und spricht Johannes Kirchberg unter dem Titel: „Wolfgang Borchert ‚Meine Seele ist noch unterwegs'". Auch diese Veranstaltung gehört zur Kleinkunstreihe „Poetenbühne“.

Am 7. November wird die Reihe abgeschlossen mit einem Highlight für Kinder und Familien. Der bekannte TV-Moderator André Gratze veranstaltet rund um sein Buch „Das André Spiele-Buch“ eine lustige Spiele- und Mitmachshow in der Stadtbibliothek.

Weitere Informationen gibt es online unter www.hattingen.de/stadtbibliothek. Tickets und Reservierungen für alle Veranstaltungen unter: (02324) 204-3555 oder .

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.