Stadtbibliothek öffnet ab Montag wieder ihre Türen

Eingeschränkte Nutzung und veränderte Öffnungszeiten

Hattingen/Ruhr. Ab Montag, den 4. Mai öffnet die Stadtbibliothek in Hattingen nach mehr als sieben Wochen wieder ihre Türen. Die Öffnung findet unter bestimmten Hygienevoraussetzungen und Abstandregelungen statt, um der Verbreitung des Corona-Virus auch weiterhin entgegenzuwirken.

Bis auf Weiteres ist in der Bibliothek lediglich die Ausleihe und Rückgabe von Medien möglich. Alle Bereiche, die zum längeren Verweilen einladen, bleiben gesperrt. Dazu gehören zum Beispiel das Lesecafé inklusive Kaffeeautomaten, das Kinderschiff sowie die Internet- und Lernarbeitsplätze. Auch das Fotokopieren, Drucken, Musikhören oder Gaming an den Megatablets ist nicht möglich.

„Wir freuen uns alle sehr darüber, dass wir ab Montag unsere Kunden wieder persönlich sehen und begrüßen dürfen. Auch wenn das Wiedersehen unter besonderen Voraussetzungen stattfinden wird. Die Gesundheit geht da eindeutig vor“, erzählt Bernd Jeucken, Leiter der Stadtbibliothek.

Die Besucherinnen und Besucher der Bibliothek müssen, wie im gesamten Reschop Carré, einen Mund-und Nasenschutz tragen und den Sicherheitsabstand einhalten. Insgesamt dürfen sich gleichzeitig in der Bibliothek 30 Personen aufhalten. Diese Regelung wird durch die Mitarbeitenden der Bibliothek kontrolliert. Außerdem müssen sich alle Besuchenden am Eingang der Bibliothek mit ihren Kontaktdaten registrieren, um mögliche Infektionswege nachvollziehen zu können.
Die Ausleihe und Abgabe der Medien sind bei leicht eingeschränkten Öffnungszeiten möglich. Montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 16 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr.

Der Lieferservice per Fahrradkurier der Stadtbibliothek bleibt auch weiterhin bestehen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.