Ideen gesucht: Fördermöglichkeiten für bürgerschaftliches Engagement

Hattingen/Ruhr. Die Hattinger Stadtverordnetenversammlung hat Ende letzten Jahres einstimmig beschlossen, zusätzliche 20.000 Euro für das Jahr 2019 zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements bereitzustellen. Mit der Förderung soll das bürgerschaftliche Engagement in den Hattinger Stadtteilen aktiviert und gestärkt werden.


Gefördert werden sollen Projekte und Aktivitäten an denen alle Bürgerinnen und Bürger aus dem jeweiligen Hattinger Stadtteil teilnehmen können, um das Zusammenleben im Stadtteil zu fördern. Das kann beispielsweise ein Spielenachmittag oder ein Straßenfest im Stadtteil sein. Anträge für die Förderung solcher Projekte, die das friedvolle Miteinander im Stadtteil fördern, können von allen volljährigen und geschäftsfähigen Bürgerinnen und Bürgern sowie Initiativen, Vereinen und Institutionen gestellt werden.


Über die Anträge entscheiden die Stadtteilkonferenzen. In den Stadtteilen, in denen es bisher keine Konferenzen gibt, finden ähnlich stadtteilorientierte Treffen statt. Pro Stadtteil ist eine maximale Förderung in Höhe von 2.500 Euro möglich. Die Vordrucke für die Anträge sowie Kriterien zur Förderung sind online auf der Internetseite der Stadt unter Stadtteilkonferenzen erhältlich.


Interessierte können die Unterlagen auch per E-Mail an gleichstellung@hattingen oder anfordern. Unter diesen E-Mail Adressen sowie telefonisch unter (02324) 2043010 oder (02324) 204552 gibt es ebenfalls weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten und Bewerbung.

stadtverwaltung

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen

Tel. (0 23 24) 20 40 (Zentrale)

Fax (0 23 24) 204-3229

E-Mail

Info-Line
(Anregungen und Beschwerden)

Tel. (0 23 24) 204 3030

Weitere Durchwahlnummern und E-Mail-Adressen finden Sie bei den jeweiligen Fachbereichen.

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ