Wanderausstellung "Angekommen" in der Stadtbibliothek


Bürgermeister Dirk Glaser bedankte sich bei der offiziellen Ausstellungseröffnung mit Lesung bei der Journalistin Nelli Kossko. Foto: Stadtbibliothek Hattingen


Hattingen/Ruhr. Flucht und Vertreibung von 12 bis 15 Millionen Deutschen bis weit nach Ende des Zeiten Weltkriegen war die größte Zwangsmigration in der europäischen Geschichte. Die Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen war rückblickend ein Erfolg, der zu den größten Leistungen Deutschlands nach 1945 zählt. Der Weg dahin war jedoch von einer Vielzahl menschlicher Härten, Leid der Betroffenen und Spannungen zwischen Alteingesessenen und Neuankömmlingen geprägt.


Die Ausstellung "Angekommen" zeigt den Weg von der Ankunft über die ersten Jahre, durch die Wirtschaftwunderzeit bis hin zur Gegenwart. Die Veränderungen der gesamten deutschen Gesellschaft durch Flüchtlinge und Vertriebene in sozialen, kofessionellen, politischen Belangen werden dabei ebenso präsentiert wie die erkämpften Rahmenbedingungen dafür.

Die Ausstellung kann bis Anfang Oktober in der Stadtbibliothek Hattingen, Reschop Carré 1, besucht werden.

stadtverwaltung

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen

Tel. (0 23 24) 20 40 (Zentrale)

Fax (0 23 24) 204-3229

E-Mail

Info-Line
(Anregungen und Beschwerden)

Tel. (0 23 24) 204 3030

Weitere Durchwahlnummern und E-Mail-Adressen finden Sie bei den jeweiligen Fachbereichen.

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ