Holschentor bewirbt sich um NRW-Ehrenamtspreis


Foto: Stadt Hattingen

 

Hattingen/Ruhr. Das Holschentor bittet um Unterstützung. Und die geht ganz einfach per Klick. Bei der Bewerbung um den Ehrenamtspreis NRW ist das Bürgerzentrum am Rande der Innennstadt schon weit gekommen, denn es findet sich unter den zwölf Einrichtungen oder Projekten, unter denen jetzt die Bürgerinnen und Bürger wählen können.

Bis zum 31. Oktober läuft die Onlineabstimmung um den Publikumspreis, den das Holschentor gerne gewinnen würde. Andreas Gehrke, der für die Stadt die Aktivitäten im Holschentor koordiniert:" Unser Projekt wird landesweit sehr positiv aufgenommen und hat auch in Hattingen viele Freundinnen und Freunde. Jetzt kommt es darauf an, dass viele dieser Menschen uns im Internet Ihre Stimme geben!"

"Engagement schafft Begegnung – zusammen für lebendige Gemeinschaften auf dem Dorf und im Quartier": Unter diesem Motto stellt die Landesregierung NRW alle zwölf für den Engagementpreis 2018 nominierten Projekte aus NRW vor. Bis zum 31. Oktober 2018 haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit durch das Publikumsvotings für ihren Favoriten abzustimmen. Der Preisträger wird am 4. Dezember 2018 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Düsseldorf bekannt gegeben.


Das Abstimmen ist ganz einfach! Im Internet klickt man auf diesen Link und gelangt zu den zwölf Bewerbungen: https://www.engagiert-in-nrw.de/publikumsvoting-engagementpreis-nrw-2018  Die Projekte sind auf 12 Monate verteilt und das Holschentor ist das Engagement des Monats November. In der rechten Spalte sind alle Projekte aufgeführt. Das Holschentor ist das vorletzte. Häkchen setzen und fertig.


Seit der Wiedereröffnung im Frühjahr 2016 treffen sich jeden Tag Menschen im Holschentor, die zwar in der gleichen Stadt leben, sich aber im Alltag nicht zwangsläufig begegnen würden. Das Holschentor hält für gemeinnützige Gruppen insgesamt fünf Gruppenräume bereit, die sieben Tage die Woche genutzt werden können, zusätzlich gibt es ein offenes Bürgercafé sowie eine Büroetage für die Vereinsarbeit. Das Projekt wird im Wesentlichen »von Freiwilligen aus mehr als 50 Gruppen und Vereinen getragen«, sagt Andreas Gehrke.


Koordiniert wird das gemeinsame Wirken im Holschentor neben der Freiwilligenagentur von einem regelmäßig tagenden ehrenamtlichen Rat der Nutzerinnen und Nutzer. Eine in dem Gremium verabredete Grundregel der Nutzung lautet: Die Räume dürfen nur von solchen Gruppen und Organisationen belegt werden, »die durch ihr Engagement gesellschaftlichen Mehrwert für Hattingen generieren«, sei es im sozialen, kulturellen, ökologischen, sportlichen oder gesellschaftspolitischem Bereich. Deshalb komme das Projekt unmittelbar allen Menschen in Hattingen zugute, sagt Gehrke.

Kontakt für Journalisten

Stadt Hattingen

Stabsstelle 02:

Presse, Internet, Ehrenamt

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen

Tel. (0 23 24) 204 3020

Fax (0 23 24) 204 3049

E-Mail

Pressemitteilungen als RSS

Unsere Nachrichten können Sie als RSS-Feed abonnieren. 



Allgemeine Informationen zu RSS

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ