„Einfach anders wohnen“ in der Alten Feuerwache in Hattingen

EN-Kreis. "Einfach anders wohnen" lautet die Einladung und Aufforderung von Daniel Fuhrhop in seinen gleichnamigen Ratgeber. Es geht ihm darum, Wohnen anders zu denken, Platz zu sparen und besser zu nutzen, Teilen und Zusammenleben neu zu gestalten. Wie das klappen kann, zeigt Fuhrhop mit 66 teilweise spektakulären Beispielen und Anregungen.

 

Der Ratgeber ist für den Initiativkreis WoGEN (Wohnen für Generationen im EN-Kreis) Anlass, Fuhrhop zu einer Lesung einzuladen. Treffpunkt dafür ist am Mittwoch, 6. Juni, um 19 Uhr der Parkplatz der Alten Feuerwache in Hattingen (Friedrichstr. Zufahrt bei Hausnummer 4).

 

"Vielleicht werden einige der Ideen ja gleich umgesetzt, denn auf dem Gelände der Alten Feuerwache soll sich ja ein ganz eigenes neues Quartier entwickeln", so die Organisatoren mit Blick auf das, was die Hattinger Wohnungsgenossenschaft und die gemeinnützige "Stiftung trias für Boden, Ökologie und Wohnen" auf dem Gelände der Alten Feuerwache planen.

 

Dort sollen unter anderen ein gemeinschaftliches Wohnprojekt, Wohnen für Senioren und Seniorinnen mit geringem Einkommen, sowie ein Angebot für Alleinerziehende mit besonderem Unterstützungsbedarf realisiert werden. Ein Drittel des Wohnraumes soll öffentlich gefördert werden.

 

Sollte das Wetter die Veranstaltung in den Räumen der Alten Feuerwache nicht zu lassen, findet sie im Alten Rathaus statt. Wer sich für die Veranstaltung anmelden möchte, wendet sich an Christin Cornelius von der Stiftung Trias, Tel.: 02324/9041599, Email: .

 

Stichwort Initiative "WoGEN", Wohnen für Generationen Die Initiative will bereits vorhandene Projekte bekannter machen, Ansätze und Ideen gemeinschaftlicher Wohnformen fördern sowie Austausch und Vernetzung ausbauen helfen. Themen der kreisweiten Veranstaltungen sind alle Aspekte rund um das generationsübergreifende Wohnen im Alter.

 

In der Initiative engagieren sich der Ennepe-Ruhr-Kreis, die VHS Ennepe-Ruhr-Süd, die Stiftung trias/Gemeinnützige Stiftung für Wohnen, Bauen und Ökologie, regionale Wohnungsunternehmen, Initiatoren von Wohnprojekten sowie kreisangehörige Städte.

 

Das aktuelle Programm und Informationen zu Wohnprojekten im Ennepe-Ruhr-Kreis finden Interessierte unter www.wog-en.de. Fragen beantworten Christa Beermann, Tel.: 02336/93 2223, Email: und Rolf Novy-Huy, Tel.: 02324/9041 560, Email:

Kontakt für Journalisten

Stadt Hattingen

Stabsstelle 02:

Presse, Internet, Ehrenamt

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen

Tel. (0 23 24) 204 3020

Fax (0 23 24) 204 3049

E-Mail

Pressemitteilungen als RSS

Unsere Nachrichten können Sie als RSS-Feed abonnieren. 



Allgemeine Informationen zu RSS

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM