Die Lebensgeschichte einer engagierten Frau – Vortrag und Diskussion


Foto: Stadt Hattingen


Hattingen/Ruhr. Am Dienstag, den 24. April wird die im Iran geborene Frau Mina Ahadi um 18 Uhr im Alten Rathaus am Untermarkt 9 über ihr Leben berichten, dass von sozialem und politischen Engagement geprägt ist. Sie engagiert sich weltweit für Frauen- und Menschenrechte.


Mina Ahadi erlebte die Unterdrückungssysteme des Schahregimes und der Islamischen Republik Iran gegenüber Frauen und politisch Andersdenkenden. Sie gründete das Internationale Komitee gegen Steinigung (ICAS) und das Internationale Komitee gegen Hinrichtungen (ICAE). Außerdem ist sie Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Mulime.


Die Veranstaltung ist gemeinsam vom Förderverein der VHS Hattingen e.V., der VHS Hattingen und der städtischen Gleichstellungsstelle organisiert. Sie wird aus Mitteln des Bundesprogramms Demokratie Leben und der Partnerschaft für Demokratie – Stadt Hattingen – finanziert.

Kontakt für Journalisten

Stadt Hattingen

Stabsstelle 02:

Presse, Internet, Ehrenamt

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen

Tel. (0 23 24) 204 3020

Fax (0 23 24) 204 3049

E-Mail

Pressemitteilungen als RSS

Unsere Nachrichten können Sie als RSS-Feed abonnieren. 



Allgemeine Informationen zu RSS

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM