Rucksackprojekt startet in Kita Schreys Gasse – Kinderschutzbund übergibt Spende


Souzvin (5) und Dilara (6) freuen sich, dass ihre Kita eine Rucksack-Kita wird ebenso wie Lale Arslanbenzer vom Kommunalen Integrationszentrum, Andrea Nitsch-Westen, Leiterin der Kita Schreys Gasse, Christa Heinbruch vom Kinderschutzbund und Melek Mulaj, die das Projekt in der Kita durchführen wird.  Foto: Stadt Hattingen


Hattingen/Ruhr. Das Rucksackprojekt startet ab dem neuen Kindergartenjahr im August auch in der Kita Schreys Gasse. Für den Start des Projektes übergab der Kinderschutzbund nun eine Spende von 1200 Euro. "Ich freue mich sehr, dass die Kita Schreys Gasse jetzt auch am Rucksackprojekt teilnimmt, das habe ich mir schon lange gewünscht", erzählt Kita-Leiterin Andrea Nitsch-Westen.


Das Programm Rucksack Kita richtet sich an Eltern mit Zuwanderungsgeschichte und ihre Kinder zwischen vier und sechs Jahren. Es hat die allgemeine sprachliche Bildung zum Ziel. Die Kinder werden von den Eltern in der Herkunftssprache und von den Erzieherinnen in der deutschen Sprache gefördert.


Es gibt in NRW bereits über 300 Rucksack Kita-Gruppen und bundesweit etwa 600. Christa Heinbruch vom Kinderschutzbund unterstützt das Projekt in der Kita Schreys Gasse gerne mit einer Spende. „Es gibt Untersuchungsergebnisse, dass Kinder, die am Rucksackprojekt teilnehmen, bessere Integrationsmöglichkeiten haben, weil auch die Eltern eingebunden werden“, erklärt sie.

Kontakt für Journalisten

Stadt Hattingen

Stabsstelle 02:

Presse, Internet, Ehrenamt

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen

Tel. (0 23 24) 204 3020

Fax (0 23 24) 204 3049

E-Mail

Pressemitteilungen als RSS

Unsere Nachrichten können Sie als RSS-Feed abonnieren. 



Allgemeine Informationen zu RSS

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM