Sozialarbeiter*in Bezirkssozialdienst Fachbereich 51

Die Stadt Hattingen ist mit ihren 56.000 Einwohner*innen als zweitgrößte Stadt des Ennepe-Ruhr-Kreises verkehrsgünstig zwischen den Großstädten Bochum, Essen, Dortmund und Wuppertal gelegen. Der historische Stadtkern mit seinen mittelalterlichen Fachwerkhäusern und die packende Industriekultur verleihen der Stadt einen ganz besonderen Charakter. Zahlreiche Grünflächen und insbesondere das idyllische Ruhrtal bilden einen Kontrast zum lebendigen Stadtleben und bieten hervorragende Naherholungsmöglichkeiten. Diese Vielfältigkeit macht Hattingen zu einem beliebten Ausflugsziel und einem überaus attraktiven Lebensort.

Mit einer familienfreundlichen Personalpolitik, einem modernen Arbeitsumfeld sowie einem sicheren Arbeitsverhältnis setzt die Stadt Hattingen auch als Arbeitgeberin Akzente.

Die Stadt Hattingen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich 51 – Kinder, Jugend und Familie – eine*n Sozialarbeiter*in .



Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?
Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die gesetzlichen Pflichtaufgaben nach §§ 8 a, 16 bis 21, 27 bis 35 a, 41, 42, 50, 52 und 53 SGB VIII. Schwerpunkte liegen in den Arbeitsfeldern

  • Anwendung von sozialpädagogischer Diagnostik, Casemanagement und zielführender Hilfeplanung

  • Beratung und Unterstützung von Eltern zur Ausübung ihrer Erziehungsverantwortung

  • Trennungs- und Scheidungsberatung sowie begleitete Umgangskontakte nach Verfahren KiM

  • Krisenmanagement

  • Umsetzung der Standards zur Kindeswohlgefährdung nach § 8a SGB VIII

  • Rufbereitschaft


Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Soziale Arbeit (Bachelor/Diplom/Master)


Folgende persönliche Fähigkeiten bringen Sie mit:

  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit

  • gutes Zeit- und Selbstmanagement

  • Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbereitschaft, Flexibilitätt, Motivation, Entscheidungsfähigkeit
     

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete/befristete Stelle mit 39 Stunden/Woche (Vollzeit) oder Teilzeit; die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich, soweit es der Dienstbetrieb zulässt

  • eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe S 14 gemäß den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE)

  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in einer attraktiven Stadt

  • ein angenehmes Arbeitsklima in einem kollegialem Team

  • die Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst

  • betriebliche Altersvorsorge, jährliches Leistungsentgelt, Jahressonderzahlung für Tariflich Beschäftigte

  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle

  • Mobile Work

  • fachliche und fachübergreifende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  • betriebliches Gesundheitsmanagement (u.a. Sportangebote)

Voraussetzung ist ebenfalls Ihre Bereitschaft zu arbeitsbedingten flexiblen Arbeitszeiten, in Krisenfällen auch in Abendstunden und an Wochenenden, außerdem Ihre Mitarbeit im Rahmen der Supervision und die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Netzwerk. Methodenvielfalt sowie ressourcenorientiertes Arbeiten sind selbstverständlich.

Ein PKW-Führerschein ist ebenfalls Voraussetzung. Sie sind außerdem bereit, Ihren privaten PKW gegen Wegstreckenentschädigung im Stadtgebiet Hattingen für dienstliche Zwecke einzusetzen.

Wünschenswert wäre auch eine aufgabenbezogene Zusatzausbildung.

Bewerbungen bitten wir bis zum 10.08.2022 ausschließlich über das Online-Stellenportal www.interamt.de abzugeben.

Rückfragen beantwortet Ihnen gerne Herr Leopold unter der Telefonnummer 02324/204-4280.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir etwaige Kosten, die Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens in unserem Hause entstehen, nicht übernehmen.



Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: