Hauptamtliche*r pädag. Mitarbeiter*in

Die Stadt Hattingen ist mit ihren 56.000 Einwohner*innen als zweitgrößte Stadt des Ennepe-Ruhr-Kreises verkehrsgünstig zwischen den Großstädten Bochum, Essen, Dortmund und Wuppertal gelegen. Der historische Stadtkern mit seinen mittelalterlichen Fachwerkhäusern und die packende Industriekultur verleihen der Stadt einen ganz besonderen Charakter. Zahlreiche Grünflächen und insbesondere das idyllische Ruhrtal bilden einen Kontrast zum lebendigen Stadtleben und bieten hervorragende Naherholungsmöglichkeiten. Diese Vielfältigkeit macht Hattingen zu einem beliebten Ausflugsziel und einem überaus attraktiven Lebensort. Mit einer familienfreundlichen Personalpolitik, einem modernen Arbeitsumfeld sowie einem sicheren Arbeitsverhältnis setzt die Stadt Hattingen auch als Arbeitgeberin Akzente.


Die Stadt Hattingen sucht zum 01.10.2022 für den Fachbereich 42 – Weiterbildung und Kultur – eine*n hauptamtliche*n, pädagogische*n Mitarbeiter*in für die Programmbereiche Integration und BAMF, Schulabschlüsse, Fremdsprachen inkl. DaF und Qualitätsmanagements für die Volkshochschule.


Die vhs Hattingen, gegründet 1949, ist eine öffentliche kommunale Einrichtung mit dem Ziel, eigenständiges und lebenslanges Lernen zu ermöglichen. Neben einem engagierten Team von Mitarbeiter*innen arbeiten an diesem Ziel ca. 120 Honorarkräfte. Im Jahr finden an die 600 Veranstaltungen teil und die Programme richten sich im Jahr an mehr als 10.000 Teilnehmer*innen.


Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Betreuung des Qualitätsmanagements inkl. der Re-Zertifizierungen
  • Konzeptionelle, fachlich-pädagogische und administrative Planung, Organisation und Verantwortung von Weiterbildungskursen und Veranstaltungen der Programmbereiche „Fremdsprachen, Schulabschlüsse"
  • Auswahl, Unterstützung und Fortbildung der nebenamtlichen pädagogischen Dozent*innen
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung des fachbereichsbezogenen Angebotsspektrums
  • Gewinnung und Betreuung von Interessent*innen und Kund*innen, Bildungsberatung
  • Kooperation und Netzwerkarbeit mit städtischen, regionalen und überregionalen Institutionen, Bildungseinrichtungen und Organisationen
  • Mitarbeit an Querschnittsaufgaben

Im Bereich BAMF:

  • eigenständige pädagogische, konzeptionelle und administrative Leitung von BAMF geförderten Sprachkursangeboten
  • Planung, Organisation und Durchführung von BAMF-Integrations- und Berufssprachkursen
  • Einstufung und Beratung von Teilnehmenden
  • Implementierung von digitalen Lernangeboten
  • Gewinnung, Betreuung und Qualifizierung von Lehrkräften
  • Planung, Organisation und Durchführung von telc-Prüfungen (z.B. DTZ) sowie LiD-Tests und Einbürgerungstests
  • Kooperation und Netzwerkarbeit mit regionalen Partner*innen, Bildungseinrichtungen und Organisationen

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Pädagogik oder Sozialwissenschaften oder Geisteswissenschaften (Bachelor/Diplom/Master)

Folgende persönliche Fähigkeiten bringen Sie mit:

  • Durchsetzungsfähigkeit, Eigeninitiative, Kooperations – und Teamfähigkeit
  • Organisationstalent mit strukturierter Vorgehensweise
  • Wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Gute Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit Menschen
  • Belastbarkeit
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Erwachsenenbildung
  • Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Soziale und interkulturelle Kompetenz – Diversitykompetenz
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Wahrnehmung von Terminen im Abendbereich und an Samstagen

Wünschenswert:

  • Erfahrungen im Bereich der Beantragung und Abrechnung drittmittelfinanzierter Maßnahmen
  • Kenntnisse der VHS-bezogenen Verwaltungssoftware Kufer-SQL
  • Erfahrungen im Changemanagement und digitaler Transformation
  • Erfahrungen mit der vhs cloud und Umgang mit online Konferenztools (Zoom etc.)

Wir bieten Ihnen:

  • Eine unbefristete Vollzeitstelle mit 39,0 Stunden/Woche
  • Eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe 12 gemäß den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in einer attraktiven Stadt
  • Ein angenehmes Arbeitsklima in einem kollegialen Team
  • Die Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst
  • Betriebliche Altersvorsorge, jährliches Leistungsentgelt, Jahressonderzahlung für Tariflich Beschäftigte
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • MobileWork
  • Fachliche und fachübergreifende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (u.a. Sportangebote)

Kontakt und Information:

Ihre Bewerbung bitten wir bis zum 28.08.2022 ausschließlich online über das Online-Stellen-Portal www.Interamt.de abzugeben. Für weitere Auskünfte zum Stelleninhalt und den Anforderungen steht Ihnen: Frau Petra Kamburg, Tel. 02324/ 204 3510 oder E-Mail: p.kamburg@hattingen.de zur Verfügung. Für Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Anna Domke, Tel. 02324/204 3326 oder E-Mail: zur Verfügung.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir etwaige Kosten, die Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens in unserem Hause entstehen, nicht übernehmen.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: