Stadtradeln in Hattingen

Bürgermeister Dirk Glaser und Klimaschutzbeauftragte Svenja Zimmermann werben fürs Stadtradeln

Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker sowie Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Hattingen ist vom 01.05. bis 21.05.2021 das erste Mal mit von der Partie. Insgesamt haben sich 43 Teams mit 376 Radler*innen an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis beteiligt. Sie haben 83.419 Radkilometer gesammelt und konnten ca. 12 Tonnen CO2 einsparen.

Eine Anmeldung für das STADTRADELN 2021 ist nicht mehr möglich.

Wir freuen uns auf das STADTRADELN 2022!





Junge Erwachsene auf dem Fahrrad

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am Fahrradfahren und tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.


(c) Laura Nickel/Klima-Bündnis

Kinder fahren Fahrrad

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

(c) Laura Nickel/Klima-Bündnis

Junge Erwachsene auf dem Fahrrad

Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen und können so aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung setzen.


(c) Laura Nickel/Klima-Bündnis

Nutzung der App Stadtradeln

Die Registrierung ist aktuell nicht mehr möglich, da die Aktion 2021 abgeschlossen ist.

Weitere Informationen zur vergangenen Kampagne können Sie dem offiziellen Flyer entnehmen.

(c) Laura Nickel/Klima-Bündnis

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: