KiTa-Einstieg

































Die Stadt Hattingen baut mit

„Kita-Einstieg“

Brücken in die frühe Bildung


Hattingen/Ruhr. Die Stadt Hattingen nimmt am Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teil. Damit werden seit Mitte 2017 in der Region niedrigschwellige Angebote gefördert, die den Einstieg in die Kindertagesbetreuung erleichtern. Von 2017 bis 2020 werden dafür eine Koordinierungs- und Netzwerkstelle sowie vier zusätzliche Fachkraftstellen für den Kita-Einstieg geschaffen. Sozialdezernentin Beate Schiffer freut sich über die zusätzlichen Stellen. „Soziale Bereiche sind ohne Personal nicht zu führen und auszubauen. Kinder und Eltern brauchen Zeit“, erklärt sie.

Gute Kindertagesbetreuung ermöglicht gleiche Chancen für alle Kinder. Es werden jedoch bisher nicht alle Familien gleichermaßen von Kindertagesbetreuung erreicht. Deshalb ist es so wichtig, gerade für diese Familien mit niedrigschwelligen Angeboten Brücken in die frühe Bildung zu bauen.“ so Juliane Lubisch vom Fachbereich Jugend, Schule und Sport.



Ein starkes Netz vor Ort

Damit die Angebote in einer Region effektiv aufeinander abgestimmt sind und gute Brücken in das Regelsystem bilden, werden sie durch eine Koordinations- und Netzwerkstelle gesteuert und koordiniert. Diese arbeitet dabei eng mit lokalen Akteurinnen und Akteuren zusammen und vernetzt die vielfältigen Angebote für den Kita-Einstieg in der Region.

Im Rahmen des Programms wird das Angebot „Babybegrüßung-Paket“ durch Hausbesuche ausgebaut, um möglichst alle Eltern in Hattingen zu erreichen und über den Einstieg in die Kindertagespflege oder KiTa zu informieren. „Bei den Besuchen wollen wir mit den Familien ins Gespräch kommen und wenn nötig Angebote zur Unterstützung aufzeigen“, erklären Fr. Skibbe und Fr. Tangermann, Pädagogische Fachkräfte im Bundesprogramm.

Im Netzwerk „Elternbegleiter Welper“ bieten das Evangelische Familienzentrum Arche Noah Welper und die Städtische Kindertageseinrichtung An der Hunsebeck an jedem zweiten Mittwoch im Monat die „Welperaner Plauderstunde“ an. „Das Angebot richtet sich an alle interessierten Eltern im Stadtteil. Wir freuen uns grundsätzlich über neuen Zulauf“, so Silvia Mahle, Leiterin des Evangelischen Familienzentrums. Ebenfalls hier findet seit Dezember 2017 jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat eine offene Sprechstunde zur Trageberatung statt. Interessierte Eltern können sich über verschiedene Trageweisen für Babys und Kleinkinder informieren und das Beratungsangebot der Elternbegleiterin zu Erziehungsfragen und zu Anmeldeverfahren in Kindertageseinrichtungen, nutzen. Die Mitarbeiterinnen aus dem Bundesprogramm begleiten Familien, die noch keinen Platz in der Tagespflege oder einer Kindertageseinrichtung haben, gerne zu diesen Angeboten.

Das Netzwerk Elternbegleitung Welper wird im Rahmen des Bundesprogramms „Starke Netzwerke Elternbegleitung für geflüchtete Familien“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Mit dem Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend niedrigschwellige Angebote, die den Zugang zur Kindertagesbetreuung vorbereiten, begleiten und Hürden abbauen. Die Angebote richten sich gezielt an Familien, die bisher nur unzureichend von Kindertagesbetreuung erreicht werden. Von 2017 bis 2020 erhalten die geförderten Standorte dafür jeweils bis zu 150.000 Euro pro Jahr.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm „Kita-Einstieg“ finden Sie auf der Webseite
www.fruehe-chancen.de/kita-einstieg.


Unsere weiteren Angebote in Hattingen:


  • Trägerübergreifende Angebote in verschiedenen Kindertageseinrichtungen

  • Fortbildungen für Fachkräfte im Elementarbereich

  • Fortbildungen für Ehrenamtliche

  • Kooperationen „Internationales Frauencafé Holschentor“

    und „Elternnetzwerk NRW“ im Interkulturellen Zentrum „Magnet“ Schulstraße

  • Individuelle Elternbegleitung bei/ in

    > Kita-Anmeldung

    > Eingewöhnungsphasen

    > Elterngesprächen

    > Frühpädagogischen Angeboten


Aktuelle Informationen:


https://www.facebook.com/pages/category/Society---Culture-Website/Kita-Einstieg-Stadt-Hattingen-355741258504566/



Verantwortlich:

Stadt Hattingen, Fachbereich Jugend, Schule und Sport
Juliane Lubisch,
, Tel. 204 4232

Abteilungleitung Erziehungshilfe

Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen

Hattinger Bündnis für Familie


Kontakt für Fragen:

Petra Stolten,, Tel. 204 4254

Netzwerk- und Koordinierungsstelle im Bundesprogramm

Kinder, Jugend und Familie




Hausadresse:

Bahnhofstraße 48 und  51

45525 Hattingen


Postadresse:

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen


Anreisehinweis
Besuchszeiten

Mo, Di, Do:   08.30 - 15.30 Uhr

Fr:                08.30 - 12.00 Uhr

Mi:               geschlossen

sowie nach vorheriger Vereinbarung

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ