Offene Kinder- und Jugendeinrichtungen

Offene Kinder- und Jugendarbeit zeichnet sich durch Differenziertheit aus, die sowohl zielgruppenspezifisch, auf Grundlage der regionalen Standorte, der Sozialräume/Stadtteile als auch bezogen auf Subkulturen, unterschiedliche Jugendszenen und Cliquen reagiert.

Sie sichern auf Grundlage des § 11 SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) die Kontinuität der Arbeit und deren Angebotsvielfalt durch:

  • Vermittlung sozialer Kompetenzen, zum Beispiel im Sinne des Erlernens gewaltfreier und demokratischer Umgangsformen
  • geschlechtsspezifische Angebote
  • außerschulische Jugendbildung (Medienpädagogik, Erlebnispädagogik, Kulturarbeit, Umweltpädagogik etc.)
  • Unterstützung bei Lebensplanung und Berufsorientierung, gruppenspezifische Angebote (zum Beispiel jugendkulturelle Szenen)
  • Begleitungs- und Orientierungshilfe durch integrierte Beratung in Alltagsfragen
  • Mitbestimmung und Mitgestaltung von Spiel- und Lebensräumen 
  • Jugenderholung.

Diese Angebote finden in den vier städtischen Einrichtungen

Haus der Jugend,

Kinder- und Jugendtreff Welper,

Kinder- und Jugendtreff Rauendahl und

Treff Holthausen

im offenen Bereich, in Kursen und Gruppen sowie in Form von Projekten im öffentlichen Raum und bei Ferienmaßnahmen statt.

Jugend, Schule und Sport




Hausadresse:

Bahnhofstraße 48 und  51

45525 Hattingen


Postadresse:

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen


Anreisehinweis
Besuchszeiten

Mo, Di, Do:   08.30 - 15.30 Uhr

Fr:                08.30 - 12.00 Uhr

Mi:               geschlossen

sowie nach vorheriger Vereinbarung

Kontakt

Tel. (0 23 24) 204 - 4201

      (Sekretariat Willecke)

Fax (0 23 24) 204 - 4249

E-Mail

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ