Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz- Rechtliche Grundlagen

nach § 14 SGB VIII

Die Angebote und Maßnahmen des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes sollen sich an junge Menschen und Erziehungsberechtigte richten. Junge Menschen sollen befähigt werden, sich vor gefährdenden Einflüssen zu schützen und ihr Leben kritik- und entscheidungsfähig sowie eigen- und fremdverantwortlich zu führen. Eltern und Erziehungsberechtigten sollen befähigt werden, ihre Kinder vor gefährdenden Einflüssen zu schützen.


nach § 2 Absatz 3 KJFöG

Der erzieherische Kinder- und Jugendschutz soll junge Menschen und ihre Familien über Risiko- und Gefährdungssituationen informieren und aufklären. Er soll zur Auseinandersetzung mit Ursachen beitragen und zum selbstverantwortlichen Handeln und Konfliktlösen befähigen.


nach § 14 KJFöG

Der erzieherische Kinder- und Jugendschutz umfasst den vorbeugenden Schutz junger Menschen vor gefährdenden Einflüssen, Stoffen und Handlungen. Die pädagogischen Handlungen und Maßnahmen sollen in Zusammenwirken mit den Schulen, der Polizei und der Ordnungsbehörde entwickelt werden.


Jugend, Schule und Sport




Hausadresse:

Bahnhofstraße 48 und  51

45525 Hattingen


Postadresse:

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen


Anreisehinweis
Besuchszeiten

Mo, Di, Do:   08.30 - 15.30 Uhr

Fr:                08.30 - 12.00 Uhr

Mi:               geschlossen

sowie nach vorheriger Vereinbarung

Kontakt

Tel. (0 23 24) 204 - 4201

      (Sekretariat Willecke)

Fax (0 23 24) 204 - 4249

E-Mail

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ