Videobotschaften des Bürgermeisters

Bürgermeister Dirk Glaser wendet sich an die Bürgerinnen und Bürger in Hattingen



16. April 2021: Nutzen Sie die Testmöglichkeiten!

Die Corona-Infektionen steigen bundesweit, eine Entwarnung in der Pandemie ist noch nicht zu verzeichnen. Auch wenn der Inzidenzwert in Hattingen seit einigen Tagen sogar bei unter 50 liegt, müssen alle weiterhin diszipliniert sein und sich an die AHA-Regeln und Bestimmungen halten. Bürgermeister Dirk Glaser appelliert auch an alle Bürgerinnen und Bürger, die zahlreichen Testmöglichkeiten in der Stadt regelmäßig zu nutzen. Mittlerweile kann sich jeder nicht nur einmal wöchentlich, sondern regelmäßig und kostenlos testen lassen! Eine Chance, die jeder nutzen sollte!


3. April 2021: Ostergruß



29. März 2021: Corona-Landesverordnung zieht Notbremse. Kreis sorgt für Lockerungen

Seit heute gilt die neue Corona-Landesverordnung. Für den Kreis mit seinen seit Tagen hohen Inzidenzen über 100 zieht das Land NRW die Notbremse. Es sind keine weiteren Öffnungsschritte vorgesehen, in den Bereichen Einzelhandel, Kultur und Sport bleibt es im Kreis bei den Öffnungsschritten, die am 8. März gegangen worden sind, jedoch mit einer Anpassung auf Basis von tagesaktuellen negativen Schnelltests. Grundlage hierfür sind eine ausreichende Infrastruktur für Schnelltests und eine Genehmigung vom Land. Diese sind im Kreis und auch in Hattingen gegeben. Bürgermeister Dirk Glaser gibt einen Überblick zu den aktuellen Regelungen und plädiert für einen verantwortungsvollen und sorgfältig abgewogenen Umgang mit den aktuellen Maßnahmen.



17. März 2021: Schnelltestzentrum eröffnet

Seit heute gibt es in Hattingen eine weitere Möglichkeit, um einen Corona-Schnelltest durchzuführen. Das Gelsenkirchener Unternehmen STRACARE ist im Evangelischen Gemeindehaus an der Augustastraße 9 gestartet. An allen sieben Tagen der Woche können sich Interessierte in der Zeit von 8 bis 20 Uhr auf Corona testen lassen und erhalten im Anschluss direkt ihr Ergebnis.

Möglich ist ein Test mit oder ohne Termin. Wer vorher online einen Termin vereinbaren möchte, kann das unter www.hattingen-coronatest.de. Die Schnelltests werden einmal wöchentlich kostenlos durchgeführt. Testen lassen können sich alle Menschen ohne Krankheitssymptome ab sechs Jahren. Mitbringen müssen die Interessierten ihren Personalausweis. Menschen mit Krankheitssymptomen müssen sich auch weiterhin an ihren Hausarzt wenden.

Alle kostenlosen Teststellen gibt es unter www.hattingen.de/schnelltest



9. März 2021: Leichte Öffnungsschritte aus dem Lockdown

Seit Montag, dem 8. März liegt in Nordrhein-Westfalen eine neue Corona-Schutzverordnung vor, die Hoffnung macht und schrittweise Öffnung in verschiedenen Bereichen zulässt, wie beispielsweise im Einzelhandel. Doch bei allen weiteren Öffnungen bleibt eines wichtig: ein stabiler Inzidenzwert. Bürgermeister Dirk Glaser fasst die aktuellen Beschlüsse zusammen und gibt einen Ausblick darauf, wie die Entwicklungen bezüglich eines Schnelltest-Zentrum in Hattingen vorangehen.



25. Februar 2021: Abstand auch draußen halten

Bürgermeister Dirk Glaser informiert über die aktuelle Corona-Lage. Bei dem schönen Wetter aktuell zieht es uns ins Freie, das ist nur verständlich. Aber auch hier müssen wir auf Abstände achten und größere Menschenansammlungen vermeiden. Daran müssen wir in den nächsten Tagen unbedingt weiter denken. Wenn Sie merken, dass es zu voll ist, weichen Sie lieber auf andere Gebiete aus. Auch im privaten Umfeld ist weiterhin Vorsicht geboten - Die meisten Ansteckungen mit dem Coronavirus finden offenbar im Privaten statt.



12. Februar 2021: Lockdown Verlängerung bis zum 7. März und ein Resümee zum Winterdienst in Hattingen

Bis zum 7. März wird der Lockdown nun verlängert. Das haben Bund und Länder Mitte dieser Woche verkündet. Doch es gibt Hoffnungen, denn langsam befinden wir uns auf dem Weg einer schrittweisen Öffnung, wie beispielsweise im Schulbetrieb oder bei den Friseuren. Der Inzidenzwert bleibt bei den weiteren Entwicklungen immer im Blick. Bürgermeister Dirk Glaser berichtet über die aktuellen Entwicklungen in Sachen Corona, über die Verteilung von Schutzmasken an Bedürftige in Hattingen und resümiert nach der Woche, wie der Winterdienst in der Stadt funktioniert hat.



3. Februar 2021: Aktuelle Corona-Lage und ein Ausblick in die politische Arbeit 2021

Nach wie vor bleibt das Corona-Virus das beherrschende Thema der Stunde. Die politische Arbeit in Hattingen geht jedoch weiter. Die aktuellen Etat-Verhandlungen stehen auf dem Programm, Ratssitzungen und Fachausschüsse tagen, natürlich unter strengen Vorkehrungen zur Sicherheit aller Beteiligten. Bürgermeister Dirk Glaser gibt Einblicke in das aktuelle Impfgeschehen und berichtet über wichtige Projekte, die die Stadtverwaltung und Politik in diesem Jahr begleiten werden.




21. Januar 2021: Lockdown bis Mitte Februar - Informationen zum Impfen

Nach wie vor bleibt das oberste Gebot, die Kontakte so stark es geht zu reduzieren, damit das Virus keine Chance hat. Alle bisherigen Regeln bleiben auch über den 31. Januar hinaus bis zum 14. Februar bestehen. Welche zusätzlichen Vorkehrungen im Lockdown getroffen werden, fasst Bürgermeister Dirk Glaser zusammen. Außerdem berichtet er darüber, welche Fortschritte es beim Thema Impfen gibt. Bürgerinnen und Bürger erfahren, wie die praktische Umsetzung hin zum Impf-Termin funktionieren soll. Weitere Informationen zum Thema Impfung im EN-Kreis gibt es online unter https://bit.ly/3p7nvrr


8. Januar 2021: Verlängerter Lockdown

Bürgermeister Dirk Glaser spricht in seiner Videobotschaft über den verlängerten Lockdown bis Ende Januar und die damit einhergehenden Regelungen für Schulen und Kitas. Für Eltern gilt der Appell, ihre Kinder, wenn irgendwie möglich selbst zu betreuen. Nach dem Startschuss für die Corona-Impfungen in den Pflegeheimen des Ennepe-Ruhr-Kreises, soll es bald auch weitere Informationen zum Start der Impfungen im Impfzentrum geben. Von Ausflügen in die Elfringhauser Schweiz rät Bürgermeister Dirk Glaser zum aktuellen Zeitpunkt ab.





17. Dezember 2020: Bundesweiter Lockdown

Seit dem 16. Dezember befindet sich Deutschland wieder in einem harten Lockdown. Die Infektionszahlen sind täglich auf einem hohen Niveau, die Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 steigen und in den Krankenhäusern deutschlandweit sind immer mehr Intensiv-Betten belegt. Auch in Hattingen verbessert sich die Lage nicht. Bürgermeister Dirk Glaser fasst nochmal die wichtigsten Regeln zusammen und gibt einen Ausblick, wie die Stadtverwaltung sich in der Krise digital weiter aufstellen möchte.



3. Dezember 2020: Weitere Einschränkungen für den Dezember

Seit Anfang der Woche gelten die erweiterten Corona-Schutzmaßnahmen für den Dezember. Bürgermeister Dirk Glaser fasst die wichtigsten Regeln zusammen und erklärt, wie sich die Maßnahmen auf Hattingen auswirken. Ein dringender Appell bleibt weiterhin: Bleiben Sie, wenn möglich, zu Hause und schränken Sie Ihre Kontakte ein! Nur so können wir gemeinsam durch den Winter kommen!





30. Oktober 2020: Neue Coronaschutzverordnung ab dem 2. November

Ab kommenden Montag, 2. November tritt die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW in Kraft. Die neuen Maßnahmen haben das oberste Ziel, die Infektionsdynamik zu unterbrechen, um eine Überforderung des Gesundheitssystems zu vermeiden. Die Bürgerinnen und Bürger werden dazu aufgefordert, die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben. Bürgermeister Dirk Glaser erklärt, was die neue Verordnung für Hattingen bedeutet.



07. Oktober 2020: Absage des Weihnachtsmarktes 2020

Der Gesundheitsschutz geht vor. Deshalb wird es 2020 keinen Nostalgischer Weihnachtsmarkt Hattingen geben. Eine weihnachtliche Beleuchtung der Altstadt soll aber ermöglicht werden. Bürgermeister Dirk Glaser und Georg Hartmann, Geschäftsführer von Hattingen-Marketing erläutern im Video diese Entscheidung.



1. Oktober2020: Bürgermeister Dirk Glaser erklärt in dieser Videobotschaft, was sich mit der neuen Coronaschutzverordnung ändert

Ab 1. Oktober 2020 gibt es einigen Ergänzungen und Veränderungen. Strengere Regeln gelten ab sofort vor allem für private Feste, die nicht in der Wohnung stattfinden. Private Feierlichkeiten in Gaststätten oder angemieteten Räumlichkeiten mit mindestens 50 Teilnehmenden müssen spätestens drei Werktage vorher beim Hattinger Fachbereich Ordnung unter angemeldet werden. Erlaubt sind nur Feste zu herausragenden Ereignissen wie Hochzeiten, Taufen oder Geburtstage. Das Limit liegt auch weiterhin bei 150 Teilnehmenden.Weitere Informationen zu den neuen Regelungen gibt es hier.




21. September 2020: Bürgermeister Dirk Glaser appelliert zu mehr Vorsicht, Infektionszahlen steigen

Die Anzahl der Corona-Infizierten hat sich über das Wochenende verdoppelt: Waren am Freitag zwölf Bürgerinnen und Bürger in Hattingen mit dem Corona-Virus infiziert, gibt es am Montag bereits 22 nachweislich Erkrankte. Grund für Bürgermeister Dirk Glaser der gleichzeitig Leiter des städtischen Stabes für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) ist, an die Vernunft eines jeden Einzelnen zu appellieren und das dynamische Infektionsgeschehen einzuordnen.





3. September 2020: Bürgermeister Dirk Glaser zur aktuellen Corona-Lage

Am 3. September ist nur ein einziger Mensch in Hattingen am Corona-Virus erkrankt, aber auch weiterhin sind Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. Bürgermeister Dirk Glaser empfiehlt auch Schülerinnen und Schülern im Unterricht Masken zu tragen und bittet alle Besuchenden der Hattinger "Funny Days", sich an die Regelungen zum Schutz vor dem Corona-Virus zu halten.



6. August 2020: Bürgermeister Dirk Glaser appelliert eindringlich: Tragen Sie die Masken und halten Sie Abstand!

Die Anzahl der Corona-Infizierten in Deutschland steigt wieder. Besonders die letzten Wochenenden haben gezeigt, dass viele Menschen sich nicht mehr sorgfältig an die Abstands- und Hygieneregeln halten. Zwar sind in Hattingen momentan keine stark steigenden Fallzahlen zu vermelden, trotzdem betont Bürgermeister Dirk Glaser: Masken tragen, Abstand halten und auf die Handhygiene achten, sind und bleiben weiterhin wichtig! Er bittet alle Bürgerinnen und Bürger, achtsam zu sein und sich an die Regeln zu halten.






16. Juni 2020: Der Bürgermeister empfielt die Nutzung der neuen Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung ist jetzt verfügbar und hilft uns allen festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Mehr dazu: http://bpaq.de/corona-warn-app




28. Mai 2020: Bürgerbürobesuche in Zeiten von Corona

Seit Montag, 25. Mai hat das Bürgerbüro wieder geöffnet. Es gelten Abstands- und Hygieneregelungen. Zwei Schalter wurden für die Beantragung von Personalausweisen, Reisepässen, Führerscheinen, sowie die Anmeldung bei Zuzügen von außerhalb eingerichtet. Ein Termin muss im Voraus telefonisch vereinbart werden. Bürgerinnen und Bürger können unter (02324) 204 4105 einen Termin vereinbaren. Montag bis Donnerstag: 8 bis 16 Uhr, Freitag: 8 bis 12 Uhr, jeden ersten Samstag im Monat: 9 bis 12 Uhr. Der Bürgerschalter an der Gebäuderückseite hat für alle übrigen Dienstleistungen weiterhin ohne Terminvergabe geöffnet.
Ab Dienstag nach Pfingsten öffnen alle Verwaltungsbereiche, weiterhin gilt, dass überall Terminabsprachen nötig sind.
Noch nicht klar ist, wann das Freibad öffnen kann und auch die Bürgertreffs bleiben noch geschlossen.



11. Mai 2020: Kritik an schleppenden Informationen von Bund und Land an die Kommunen

In seiner Videobotschaft vom 11. Mai 2020 kritisiert Bürgermeister Dirk Glaser die schleppenden Informationen von Bund und Land an die Kommunen, die die neuen Verordnungen letztendlich umsetzen müssen. Die Stadt Hattingen arbeiten daran, die neuen Lockerungen zu ermöglichen, aber nicht überall ist klar, unter welchen Bedingungen das geschehen soll. Bevor das Freibad öffnen kann, besteht beispielsweise noch Klärungsbedarf. Der Bürgermeister appelliert an die Bürgerinnen und Bürger trotz Lockerungen auch weiterhin verantwortungsvoll zu handeln, um weitere Ansteckungen mit dem Virus zu verhindern.





28. April 2020: Schrittweise Öffnung der Verwaltung für Besucher und Überlegungen zum Nachholen von Stadtfesten

Bürgermeister Dirk Glaser dankt in seiner Videobotschaft den Hattingern für das Einhalten der Maskenpflicht und gibt bekannt, dass die Stadtverwaltung ab dem 4. Mai wieder schrittweise die Türen für Besucher öffnet.

Da das Altstadtfest mit Hansetag im August ausfallen muss, gibt es Überlegungen im kommenden Jahr ein Frühlingsfest mit Hansefest zu veranstalten und der Bürgermeister möchte der Politik eine neue Bewerbung für den Westfälischen Hansetag 2027 vorschlagen.

Außerdem stellt der Bürgermeister eine Aktion vom Hattinger Bündnis für Familie gemeinsam mit Schach für Kids vor, bei dem 100 Schachspiele interessierten Eltern und Kindern nach Hause gebracht werden. Interessierte können sich melden unter 204 4232 oder . Möglich ist die Aktion dank Ralf Schreiber von Schach für Kids und der Sparkasse Hattingen.


22. April 2020: Neue Maskenpflicht und schrittweise Öffnung der Schulen

Bürgermeister Dirk Glaser spricht in seiner Videobotschaft über die neue Mundschutzpflicht ab dem 27. April und die schrittweise Öffnung der Schulen.


16. April 2020: Aktuelle Beschlüsse der Bundesregierung


Bürgermeister Dirk Glaser erläutert in seiner Videobotschaft aktuelle Beschlüsse der Bundesregierung.



7. April 2020: Richtiger Umgang mit den Stoffmasken

Bildausschnitt aus einem Video von Bürgermeister Dirk Glaser
Bürgermeister Dirk Glaser betont in dieser Videobotschaft, dass es weiterhin wichtig ist, die Kontaktsperre einzuhalten und Menschenansammlungen zu vermeiden und gibt Hinweise zum Umgang mit den Stoffmasken.




03.04.2020: Einheitliche Regelungen zu Corona

Bildausschnitt aus einem Video von Bürgermeister Dirk GlaserVideobotschaft von Bürgermeister Dirk Glaser über die einheitlichen Regelungen in NRW.



26. März 2020: Aufruf: Im Alltag Schutzmasken tragen!

Bildausschnitt aus einem Video von Bürgermeister Dirk GlaserEine neue amtliche Verordnung gibt es nicht, dennoch möchte Dirk Glaser (parteilos) die Hattingerinnen und Hattinger über die neuesten Entwicklungen in Corona-Zeiten informieren. Unter anderem stellt der Verwaltungschef in seiner Videobotschaft die Kampagne der Stadt "VerantwortungTRAGEN!" vor. Außerdem ruft er nochmal dazu auf, im Alltag möglichst oft eine Schutzmaske zu tragen.



23. März 2020: Weitreichendes Kontaktverbot der Landesregierung

Bildausschnitt aus einem Video von Bürgermeister Dirk GlaserBürgermeister Dirk Glaser richtet sich an die Hattinger Bürger und Bürgerinnen, um in einer Videobotschaft die Allgemeinverfügung der Stadt Hattingen und das Kontaktverbot des Landes NRW zu erklären.




20. März 2020: Bleiben Sie zuhause!

Bildausschnitt aus einem Video von Bürgermeister Dirk Glaser„Dies ist keine Bitte mehr, sondern eine eindringliche Aufforderung an alle Hattingerinnen und Hattinger: Bleiben Sie zuhause! Schränken Sie alle Kontakte und Aufenthalte außerhalb der Wohnung auf ein absolutes Minimum ein. Die Lebensmittelgeschäfte, Drogerien und Apotheken sind weiterhin geöffnet, aber wenn Sie einkaufen gehen, halten Sie einen Abstand von zwei Metern ein – vor und in den Geschäften,  an der Kasse: Verhalten Sie sich verantwortungsvoll, um Ihr eigenes Leben und das Ihrer Mitmenschen zu schützen.“

Bürgermeister Dirk Glaser wendet sich mit einer Videobotschaft an Bürgerschaft.


18. März 2020

Bildausschnitt aus einem Video von Bürgermeister Dirk GlaserDie Landesregierung NRW hat ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie erstellt. Die Stadt Hattingen hat daraufhin eine Allgemeinverfügung verfasst, diese gilt ab Donnerstag, 19. März 2020. Die Allgemeinverfügung schränkt große Teile des Einzelhandels, der Gastronomie und des öffentlichen Lebens ein. Alle Regelungen sind in der Allgemeinverfügung zu finden.

Bürgermeister Dirk Glaser: „Die Maßnahmen sind drastisch für uns alle. Sie dienen zu unserem Schutz und sollen verhindern, dass sich das Coronavirus weiter ausbreitet. Ich bitte alle Hattingerinnen und Hattinger darum, wenn möglich, zuhause zu bleiben und besonnen und solidarisch für Hattingen zu handeln.“

Bürgermeister Dirk Glaser wendet sich zu der aktuellen Entwicklung mit einer Videobotschaft an die Hattingerinnen und Hattinger.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: