Hilfe im Alltag für Senioren und Hilfesuchende

Das Coronavirus bringt das alltägliche Leben immer weiter zum Erliegen. Besonders Senioren und Menschen, die zur Risikogruppe gehören, sind in dieser Situation auf die Hilfe und Solidarität ihrer Mitmenschen angewiesen. Alltägliche Besorgungen, Einkäufe, die Abholung von Medikamenten oder auch das Ausführen des Haustieres sind momentan nicht mehr selbstverständlich zu bewältigen.

Um dieser Problematik entgegenzuwirken hat die Stadt Hattingen eine Hilfestelle eingerichtet, die Unterstützung organisiert und koordiniert. Viele Hattingerinnen und Hattinger wollen in diesen besonderen Zeiten helfen. Die Hilfestelle der Stadt nimmt unter der E-Mail und auch unter dem Bürgertelefon (02324) 2044700 Anfragen von freiwilligen Helferinnen und Helfern sowie Hilfesuchenden auf und vermittelt diese miteinander. Im Vordergrund der Vermittlung steht, dass schnell gehandelt werden kann und Kontakte erstellt werden, die auch für eine längere Zeit Bestand haben sollen.

Jeder, der helfen möchte, kann sich über die Kontaktdaten der Hilfestelle melden. Wichtig ist, dass Helfende selbst gesund sind und keine Krankheitssymptome aufweisen. Auch wer innerhalb der letzten 14 Tage aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist, muss zum Schutz der Hilfebedürftigen auf das ehrenamtliche Engagement verzichten. Bei der Unterstützung von Freunden und Nachbarn ist der direkte Kontakt zu vermeiden. Gespräche sollten in einem Abstand von zwei Metern erfolgen - außerhalb der Wohnung. Auch Einkaufslisten sollten telefonisch übermittelt werden. Die sicherste Übergabe der Lebensmittel und Medikamente ist das Abstellen vor der geschlossenen Haustür.

Unter dem Online Formular "Ich biete Hilfe an/Ich suche Hilfe" können Sie sich ebenfalls bei der Stadt melden. Zum Online-Formular geht es hier



Diese Ausweise und Buttons wurden vom Fachbereich Soziales und Wohnen der Stadt Hattingen an die Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zusammen mit Gesundheitstipps für die Helfer und einem „Danke“ verschickt.







Empfehlungen des Ennepe-Ruhr-Kreises zur Nachbarschaftshilfe


Handlungsempfehlungen im pdf-Format

Initiativen zum Mitmachen und Helfen


Hattingen hält zusammen: Liefer – und Bestellangebote von Hattinger Händlern


Die Coronavirus-Krise stellt Hattinger Einzelhandelsgeschäfte, Gastronomen, aber auch Dienstleister und Kulturschaffende vor große finanzielle Herausforderungen. Die Lage ist wegen der Geschäftsschließungen während des Lockdowns angespannt und berufliche Existenzen gefährdet.

Viele von ihnen haben alternative Vertriebswege gefunden, Lieferservices aufgebaut und bieten ihre Produkte, Serviceleistungen und Gutscheine auch online an.Hattingen Marketing hat deshalb die Serviceseite hattingen-marketing.de/corona mit Hattinger Betrieben und ihren Angeboten veröffentlicht. So können Handel, Gastronomie, Kultur und Dienstleistungen in Hattingen weiterhin unterstützt und die schwierige Zeit überbrückt werden und die Hattinger Bevölkerung kann sich versorgen.

Gemeinsam mit Lars Martin vom Hotel- und Gaststättenverband und der IHK Mittleres Ruhrgebiet hat Hattingen Marketing auf dieser Serviceseite Hattinger Angebote gebündelt und erweitert die Liste stetig.

Händler, Dienstleister und Gastronomen können sich mit Ideen, Aktionen und Angeboten per E-Mail an oder telefonisch unter 02324 2043095 an Hattingen Marketing wenden.

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.