Haus Kemnade

Musikinstrumentenzimmer


Die Wasserburg Haus Kemnade beherbergt eine bemerkenswerte Sammlung barocker Ausstattungsstücke, darunter figürlich gestaltete Kamine und hölzerner Deckenornamente. Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden Musikinstrumente - zusammengetragen vom Bochumer Musiker Hans Grumbt - aus der Zeit vom 16. bis 20. Jahrhundert. Ebenfalls von einem Privatmann stammt die "ostasiatische Kunstsammlung Ehrich". Die Burg beherbergt auch das Geldgeschichtliche Museum, die "Schatzkammer Kemnade".


Unweit der Wasserburg Kemnade ist das Bauernhausmuseum in einem Vierständer-Fachwerkhaus untergebracht. Um 1800 erbaut, diente es einst als Meierei. Um es vor dem Verfall zu bewahren, wurde es Anfang der 1970er Jahre zerlegt und an seinem heutigen Standort wieder aufgebaut. Das Museum dokumentiert ländliche Kultur und zeigt bäuerliches Gerät sowie Möbel des 16. und 18. Jahrhunderts aus Westfalen und dem Bergischen Land. Besucher können unter anderem ein originalgetreues Kinderzimmer und eine Spinnstube besichtigen oder ein Imkermuseum entdecken.


Die Museen in Haus Kemnade gehören zum Kunstmuseum Bochum.

www.kunstmuseumbochum.de


Zurück zur Übersicht Museen

kontakt
öffnungszeiten

Mai - Oktober:
Di - So 12.00 - 18.00 Uhr


November - April

(nur Haus Kemnade):
Di - So 11.00 - 17.00 Uhr

eintrittspreise
Eintritt frei
Anreise
Buslinien SB37, CE31: "Steinenhaus"

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ