Pflegeberatung und Seniorenbüro



Foto: pixabay.de
Hattingen/Ruhr.
Der Fachbereich Soziales und Wohnen (FB 50) ist vor allem eine beratende und helfende „Behörde“ für Menschen, die im fortgeschrittenen Alter Dienste benötigen, um ihren Alltag (noch) bewältigen zu können.

Der Fachbereich Soziales und Wohnen (FB 50) informiert und untersützt gerne hilfebedürtigen Menschen, wenn es um die Belange Wohnen und Betreuung im Alter geht. Genauso gibt es dort aber Informationen zum Thema Freizeit und Geselligkeit. Er befindet sich an der Hüttenstraße 43, im Erdgeschoss. in der ehemaligen Verwaltung der Henrichshütte.


Das Seniorenbüro ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Pflege, ob es um Finanzen, Krankheit, Essen, Haushalt, Sucht und vieles mehr geht. Das Seniorenbüro gibt stets der Hilfe daheim den Vorrang nach der Devise: ambulant vor stationär. Die meisten wollen auch im Alter in ihrer gewohnten Umgebung mit vertrauten Menschen leben. Es gibt viele Möglichkeiten dies zu realisieren, auch wenn man körperlich nicht mehr so fit ist und nicht mehr täglich selbst kochen und einkaufen kann.

Auch der Umbau der Wohnung ist möglich. Oft gibt es hierbei eine finanzielle Unterstützung.

Die Pflege spielt eine zentrale Rolle. Dabei geht es oft darum, wie und wo ein Pflegegradbeantragt werden kann, welche Formalitäten erledigt und welche Stellen beteiligt werden müssen. Häufig kommen Ratsuchende, wenn die Pflegekasse die Leistungen ablehnt und Hilfe beim Widerspruch brauchen. Das Büro hilft und unterstützt bei der Suche nach Heimplätzen, nach Kurzzeitpflege oder Verhinderungspflege, bei Lotsendienste für spezielle und auch ehrenamtliche Hilfen..


Tanja Meis, Jürgen Siepermann und Sabine Werner beraten aber nicht nur von ihrem Schreibtisch aus. Sie kommen auch zu den Betroffenen nach Hause, wenn für sie oder für die Angehörigen der Weg in das Seniorenbüro an der Hüttenstraße 43 zu beschwerlich ist. Wenn die hilfebedürftigen Menschen oder ihre Angehörigen nicht in der Lage sind, Kontakte zu Hilfeeinrichtungen aufzunehmen, steht dafür das Team des Seniorenbüros zur Verfügung. Außerdem finden in Abständen Sprechstunden in den Bürgertreffs oder Apotheken der Stadtteile statt.


Seniorenbüro und Pflegeberatung sind Teil eines großen Netzwerkes und kooperieren mitunterschiedlichen Einrichtungen wie Sozialdiensten, Gesundheitsamt, Pflegediensten, Kirchen, Verbänden, ehrenamtliche Organisationen und kennen deren Leistungen vor Ort.


Kontakt:

Fachbereich Soziales und Wohnen Hüttenstraße 43 Erdgeschoss

* Tanja Meis, Ruf 204-5520/ , Ansprechpartnerin für: Innen- und Südstadt, Rosenberg, Industriegebiet Am Beul, Heggerfeld, Altstadt Pannhütte, Blankenstein, Welper

* Jürgen Siepermann Ruf 204-5511 , Ansprechpartner für: Niederbonsfeld, Bredenscheid, Elfringhausen, Oberstüter, Holthausen

* Sabine Werner, Telefon 204-5519, , Ansprechpartner für:

Niederwenigern, Oberwinzerfeld, Rauendahl

Kontakt für Journalisten

Stadt Hattingen

Stabsstelle 02:

Presse, Internet, Ehrenamt

Postfach 80 04 56

45504 Hattingen

Tel. (0 23 24) 204 3020

Fax (0 23 24) 204 3049

E-Mail

Pressemitteilungen als RSS

Unsere Nachrichten können Sie als RSS-Feed abonnieren. 



Allgemeine Informationen zu RSS

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ