Integrationskonzept


Foto: Pixabay


Handlungskonzept 2017 „Integration leben - Zukunft gestalten“


28.2.2017

Stadt schreibt Integrationskonzept fort

Hattingen/Ruhr. Die Stadt Hattingen schreibt aktuell das Integrationskonzept von 2014 fort. Mit dem verstärkten Zuzug geflüchteter Menschen insbesondere in den zurückliegenden zwei Jahren, haben sich auch in Hattingen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen Veränderungen ergeben, die vertiefende strategische Überlegungen erforderlich machen. In diesem Zusammenhang wurde eine Steuerungsgruppe, bestehend aus Verwaltungskräften der verantwortlichen Abteilungen und Mitgliedern des Integrationsrates, eingerichtet, die den partizipatorisch angelegten Fortschreibungsprozess unterstützend begleiten. Die Federführung liegt in der neu eingerichteten städtischen Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten und Integration.


Zu den Handlungsfeldern Wohnen, Arbeit, Bildung, Gesundheit und gesellschaftliche Teilhabe werden jeweils unterschiedliche Hattinger Akteure zu Fachgesprächen eingeladen. In diesen Gesprächen wird jeweils die aktuelle Situation diskutiert, mögliche Problemstellungen werden herausgearbeitet und daraus resultierende gemeinsame Handlungsziele formuliert. Die Erkenntnisse aus den Fachgesprächen werden, zusammen mit aktuellen Zahlen, in einem Vorentwurf des Integrationskonzepts auf einer Integrationskonferenz vorgestellt, die für den 30. Juni 2017 geplant ist. Zu dieser Integrationskonferenz sind alle Interessierten herzlich eingeladen, sich aktiv an dem Prozess zu beteiligen und ergänzende Punkte zuzufügen. Die Ergebnisprotokolle der einzelnen Fachgepräche finden Interessierte auf der städtischen Internetseite Hattingen.de, unter dem Button Integrationskonzept.


Protokolle


Einführungstext

Protokoll Integrationskonferenz vom 30.06.2017

Anwesenheitsliste Integrationskonferenz vom 30.06.2017

Protokoll Fachgespräch Bildung vom 05.04.2017

Protokoll Fachgespräch Teilhabe vom 29.03.2017

Protokoll Fachgespräch Gesundheit vom 22.03.2017

Protokoll Fachgespräch Arbeit vom 01.03.2017

Protokoll Fachgespräch Wohnen vom 22.02.2017

 


2015

Eine Integrationskonferenz hat am Freitag, 30.10.2015, mit etwa 100 Teilnehmenden aus Bürgerschaft, Politik, Verwaltung und vor allem mit vielen Beschäftigten aus den unterschiedlichen pädagogigischen Berufs- und Handlungsfeldern im Hattinger Rathaus stattgefunden. Das diesjährige Thema lautete "Hattingen hat Bildung von Anfang an." Die Veranstaltung wurde vom neuen Bürgermeister der Stadt Hattingen, Dirk Glaser, eröffnet und von Bgo. Beate Schiffer moderiert. Die Beiträge des Staatssekretärs im MAIS-NRW und Integrationsbeauftragten der Landesregierung, Thorsten Klute, und des Migrationsforschers und langjährigen Chefvolkswirtes im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg, Herr Dr. Hans Dietrich von Loeffelholz, wurden von den Anwesenden aufmerksam verfolgt und an den sechs Thementischen und auch am Buffet engagiert diskutiert. 


Einladung Integrationskonferenz

Rede von Bürgermeister Dirk Glaser

  Referat Dr. Hans Dietrich von Loeffelholz


2014

Die zwischenzeitlich eingerichtete INKO-Redaktionsgruppe, der Mitglieder des Integrationsrates und des FAK Migration angehören, hat mit externer Unterstützung des Instituts für soziale Innovation (Solingen) im Januar 2014 ein entsprechendes Abfrageraster sowie die „Leitziele Hattinger Integrationsarbeit“ an die unterschiedlichen Akteure der Hattinger Integrationsarbeit verschickt. Die Verteilerliste, die Entwurfsfassung sowie ergänzende Informationen zum INKO  finden Sie hier:


Aufruf zur Beteiligung

Leitziele Hattinger Integrationsarbeit

Akteursfragebogen

Integrationskonzept (Entwurf)

Präsentation Integrationskonzept Ratssitzung 23.10.2014

Einladung Informationsveranstaltung 25.11.2014


2013

Am 26.02.2013 hatten der Integrationsrat der Stadt Hattingen sowie der Facharbeitskreis Migration dieses Thema noch einmal auf der Tagesordnung. Es wurde vereinbart, dass ein Fragebogen entwickelt wird, mit dem Entscheidungsträger aus Verwaltung, Politik und Bürgergesellschaft Rückmeldungen zum geplanten Integrationskonzept an die Verwaltung geben können. Die Ergebnisse dieser Befragung wurden am 26.05.2013 in einer gemeinsamen Sitzung von Integrationsrat und FAK Migration vorgestellt:


Fragebogen Integrationskonzept

Ergebnisse der Befragung


2012

Im Rahmen der Informations- und Diskussionsveranstaltung "Hattingen auf dem Weg zu einem gesamtstädtischen Integrationskonzept" haben sich im Dezember 2012 annähernd 40 Teilnehmende aus dem Integrationsrat, dem FAK Migration und aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen mit einem ersten Entwurf zu einem Hattinger Integrationskonzept (INKO) befasst.

Auf der Grundlage dieses Entwurfes soll nun in einem möglichst offenen Verfahren ein Integrationskonzept entstehen, das die Zusammenarbeit der Hattinger Akteure der Integrationsarbeit auf freiwilliger Basis regelt.


Entwurf Integrationskonzept

Präsentation Integrationskonzept



Zeige 1 bis 3 von 3

Stadt Hattingen

Postfach 80 04 56
45504 Hattingen
Tel. +49 (2324) 20 40
E-Mail:


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ